Posts by Mi_Ha

    Vielen Dank für den Denkansatz...


    Nun funktioniert es endlich. Allerdings habe ich das Anführungszeichen durch %22 ersetzt.

    Somit benutze ich nun folgenden Befehl:

    Code
    http://172.21.101.138/awp/H.html?%22A%22.B=true

    Das "A" ist ein Datenbaustein der symbolisch aufgerufen wird und B ist das Bit von diesem Datenbaustein... Ist halt eine Siemens CPU.


    Vielen Dank für die Hilfe... :thumbup: :)

    Ich habe gerade nochmal versucht, dass Bit im Webserver zu schreiben. Habe zuerst alles eingekürzt, um ein Minimum an Zeichen zu erhalten.

    Wenn ich nun den Befehl http://172.21.101.138/awp/H.html?"A".B=true über den Browser (Opera) versende wird das Bit wie gewünscht geschrieben.

    Den Befehl per Copy/Paste in den Shelly übertragen (Output switched On - Shelly 1PM) bleibt leider ohne Erfolg... Daher hatte ich probeweise mal den Jana-Server benutzt, um zu schauen was ankommt.


    Leider fehlen mir gerade die Ideen, wo ich ansetzen kann. Das der Shelly generell Parameter handeln kann steht außer Frage, aber scheinbar gibt es einen Unterschied zum Browser..???


    Bin für jede Idee dankbar, was ich noch versuchen kann....

    probier doch mal, ob es an der Länge der URL liegt:

    http://XXX.XXX.XXX.XXX/awp/ht/ht.html?und_so_weiter

    Auf die Ordner- und Dateinamen wirst du ja bestimmt Einfluß haben, oder?

    Sorry für die späte Rückmeldung,


    hatte bisher keine Zeit zum testen. Habe es jetzt allerdings mal versucht und das Ergebnis ist das selbe...

    Für mich hat es den Anschein, als ob alles nach dem "?" vernachlässigt wird..?

    Ich habe den Befehl eingekürzt auf : http://XXX.XXX.XXX.XXX/Haustechnik.html?Webserver.Staus=true


    Im Jana-Server kommt nur http://XXX.XXX.XXX.XXX/Haustechnik.html an und der Rest ist nicht existent..?

    Hallo liebe Community,


    ich steuere einen Shelly 1 mit einer S7-CPU über HTTP-Request. Das funktioniert fehlerfrei und ich bekomme auch den entsprechenden Status.

    Da an diesem Shelly aber auch noch ein Schalter an SW angeschlossen ist, würde ich gerne mit der Action "Output switched On" ein Bit in meinem Webserver schreiben.


    Wenn ich nun folgende Befehlszeile:


    http://XXX.XXX.XXX.XXX/awp/Haustechnik/Haustechnik.html?"DB_Rueckmeldungen".Webserver.Aussensteckdose_Status=true


    über einen Browser an den Jana-Server (Http-Server) schicke, protokolliert dieser zwei Einträge:


    XXX.XXX.XXX.XXX - - [12/Dec/2021:17:21:15 +0100] "GET /awp/Haustechnik/Haustechnik.html HTTP/1.1" 404 6966 "-" "Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/96.0.4664.45 Safari/537.36 OPR/82.0.4227.23"


    XXX.XXX.XXX.XXX - - [12/Dec/2021:17:21:16 +0100] "GET /favicon.ico HTTP/1.1" 404 6966 "http://172.21.101.99/awp/Haustechnik/Haustechnik.html?%22DB_Rueckmeldungen%22.Webserver.Aussensteckdose_Status=true" "Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/96.0.4664.45 Safari/537.36 OPR/82.0.4227.23"


    (Die Befehlszeile im Browser ausgeführt schaltet mir übrigens das gewünschte Bit im Webserver)


    Trage ich nun per Copy/Paste diesen Befehl im Shelly ein und sende diesen an den Jana-Server, protokolliert dieser nur folgenden einen Eintrag:


    XXX.XXX.XXX.XXX - - [12/Dec/2021:16:43:04 +0100] "GET /awp/Haustechnik/Haustechnik.html HTTP/1.1" 404 6966 "-" "Shelly/20211109-124958/v1.11.7-g682a0db (SHSW-1)"


    Hat jemand eine Idee, wie das Problem zu lösen ist..? Mir scheint, dass der Teil mit dem zu schreibenden Bit "abgeschnitten" ist... :/

    Vielen Dank für das herzliche Willkommen.


    Ich habe nun die Shelly's per HTTP-Request an einer S7-1200 am laufen. Leider war es nötig meine "alte" S7-1214 gegen ein aktuelleres Modell mit Firmware 4.4 auszutauschen.

    Nun kann man einen fertigen Baustein aus der Siemens LHTTP-Bibliothek verwenden (LHTTP-Post) und somit die Shelly's einfach per HTTP-Request steuern.

    Nachdem diese Hürde nun genommen ist, steht einem weiteren Ausbau der Hausautomatisierung nichts mehr im Wege...


    Gruß Michael

    Hallo zusammen,


    ich heiße Michael, komme aus dem Westerwald und habe gestern meinen ersten (und nicht den letzten) Shelly in Betrieb genommen. Ich habe eine S7-1200 als übergeordnete Steuerung und nutze derzeit einen I3 um den Steuerbefehl der SPS an den Shelly 1 zu senden. Der nächste Schritt soll allerdings der "direkte" Weg sein, d.h. von der S7 mit HTTP an den Shelly 1.

    Leider ist meine S7 schon etwas betagt und nur FW3.0. Somit kann ich leider die HTTP Bibliothek von Siemens nicht nutzen. Vielleicht hat jemand hier dieses Vorhaben schon umgesetzt ?


    Wie ich gelesen habe ist die S7-1200 ja hier nicht sooo verbreitet, aber nun ist ja einer hinzugekommen...

    Jeder macht das so, wie er am besten zurechtkommt. Hier im Forum z.B. gibt es offensichtlich wenige, die eine SPS als übergeordnete Steuerung verwenden. Ich fühle mich ganz alleine... ;(

    Gruß


    Michael