Posts by rainerlan

    Da mir Dimitiar Dimitrov in der Facebook-Gruppe geantwortet hat, dass Actions an das selbe Device auf Grund von Multitasking-Limitierungen des Shelly-OS nicht funktionieren und ich keine Lust hatte auf die neue Shelly-FW zu warten und zu hoffen, dass diese mein Wunschfeature über Button-Modes unterstützt, habe ich heute Tasmota geflashed und das vorgegebene Template leicht modifiziert.

    Siehe da: Es funktionierte sofort.

    Falls jemand das selbe "Problem" hat wie ich, hier die Tasmota-Template Einstellung:

    {"NAME":"Shelly 2.5","GPIO":[56,255,17,255,21,83,0,0,6,82,5,21,156],"FLAG":2,"BASE":18}

    Damit schalten beide SW-Eingänge (SW1+SW2) das selbe Relais, d.h. den selben Output O2.:)

    Der Vollständigkeit halber: Ich habe die Tasmota Version 6.6.0, sonoff.bin verwendet (Ohne neu zu kompilieren, direkt das bereitgestellte binary).

    Naja, braucht wieder eine Shelly mehr.

    Da habe ich (außer der Tasmota Lösung) noch an einen anderen Workaround gedacht, der sicher funktioniert und (in meinem Fall) nix extra kostet:

    HTTP action an FHEM-dummy-device. Notify aufs dummy-device und einen http request zurück an den Shelly. Kostet nix, hat aber sicher 100ms Verzögerung zur Folge.

    Ich schau' mir heute vermutlich mal die Tasmota-FW mit Rules an - und drück' mir selbst die Daumen dass Shelly meinen Wunsch hoffentlich bald erfüllt:).

    Actions sollen bitte die eigene IP, localhost bzw. 127.0.0.1 unterstützen.

    Alternativ ein neuer Buttonmode, mit dem man bei Shelly 2.5 die Eingänge SW1 und SW2 beliebig den Ausgängen O1 oder O2 zuordnen kann (am besten mit Rules).

    Alternativ einen zweiten "cycle-switch"-Mode, der auf "Edges" der beiden Eingänge SW1 und SW2 reagiert.


    Ziel aller 3 Vorschläge:

    Die beiden Schalteingänge (SW1 & SW2) beliebig mit O1 und/oder O2 zu verknüpfen (So dass eg. SW1 auch O2 Schalten kann, oder SW2 OR SW1 (Edge) Ausgang O1 und/oder O2 schalten, etc.

    Vielen Dank - Das sind natürlich alles umsetzbare Vorschläge.


    Allerdings ist es nach wie vor so, dass mein ursprünglicher Vorschlag (Mit Bild) die (in meinem Fall) am einfachsten umzusetzende Lösung wäre (in Hardware), wenn der Shelly 2.5 (zum Kuckuck nochmal ^^), seine eigene IP oder localhost/127.0.0.1 akzeptieren würde.

    Dann würde sich O1 ganz locker mit SW1 und SW2 schalten lassen.


    Ich bin drauf und dran, Die neueste Tasmota FW mit Rules zu kompilieren und mir dann eine entsprechende Rule zu erstellen.

    Bei ESPEasy ist das Kinderleicht. Leider habe ich noch niemanden gefunden, der ESPEasy auf dem Shelly 2.5 geflashed hat (Weil mit ESPEasy kenn ich mich ein wenig aus).


    Außerdem versuche ich Shelly über support-Anfragen dazu zu bringen, dieses einfache Feature in die Stock-FW einzubauen.


    Wengen mir könnte Shelly auch einen eigenen Button-Mode definieren - Ähnlich dem in der letzten FW hinzugekommenen zyklischen Mode, bei dem CH1 und CH2 mit dem Button beider Channels geschaltet werden kann - leider taugt der aber nur für Taster. Ich bräuchte einen "neuen Mode", wo bei jedem "Edge" der zyklische Zustand weitergeschaltet wird.


    Vielleicht schaffts Shelly bevor ich mich mit Tasmota eingerichtet & angefreundet habe (Was ich hoffe - bisher bin ich von der Firma recht angetan):).

    Taster statt Schalter würde ich nicht mögen. Weil dann hätte ich gemischten Verbau im Haus.

    Nix für mich und WAF auch schlecht.:D (Ums mal auf meine Frau zu schieben).

    Das ist mir natürlich bekannt! 8o


    Dies war aber nicht Bestandteil der ursprünglichen Frage!

    Zur zum Verständnis, wozu Leistungsmessung in einer Wechselschaltung?

    Na nur um es zu wissen :).

    Aus dem selben Grund weshalb ich auch Temperatur und Luftfeuchtigkeit in allen Räumen messe.

    Ist wohl so ein Sammler-Ding.

    Es gibt Jäger und Sammler. Ich sammle. Alle Daten im Haus.

    Sonst hätt' ich auch alles bei Homematik lassen können.

    Wobei...nein...da passt mir die billig anmutende Schalterhaptik der Taster nicht. Da sind mir meine Giraschalter lieber. Mit Shelly auch Smart. Daher der Umbau.

    Da bin ich halt 'speziell'.


    Aber zurück zu meiner Frage:

    Ursprünglich hab ich das nicht erwähnt, weil es mir für die Lösung des Problems irrelevant erschien:

    Ich will überall im Haus wieder Originaltaster von Gira, nur eben 'Smart'. Keine Taster, no Sir!:D


    Und wie in meinem Bild zuvor dargestellt, muss ich mit den Adern so auskommen.

    Außerdem will ich einen kleinen, schnuckligen Shelly2.5 mit Leisungsmessung verwenden. Keinen größeren Shelly 1 oder sowas.


    Nur scheint das 'action-im-selben-shelly-auslösen'-Problem eher ein Bug bzw. Feature des Entwicklers zu sein. Warum auch immer das geblockt wird.


    In der Shelly Facebook-Support Gruppe (Englische Version) habe ich übrigens gestern noch genau meine Fehler-Beschreibung gefunden.

    Daher meine Annahme: Bug oder Feature.

    Ich hoffe Shelly fixt das bald. Sonst versuch' ich irgendwas mit Tasmota-FW. Wobei ich gelesen hatte, dass dabei die Leistungsmessung auch noch nicht funktioniert - schade.


    Habe mal zum Thema bei Facebook einen 'Me too'-Kommentar hinterlassen. Vielleicht hilfts.

    Mit den turn=on bzw. off habe ich das sowohl in den Button-actions mit Kanal-Button-Mode=detached, wie auch in den Switch-Actions mit Kanal-Button-Mode=edge (damit das Relais überhaupt schaltet und die Action tiggert) bereits ausprobiert.


    Leider ging keines von beiden.

    Sie Syntax habe ich am Browser getestet und diese war korrekt. Auch mit turn=toggle.


    Es scheint eher daran zu liegen, dass der Schalter requests vom selben Host ignoriert.

    Was mich wundert ist, dass Badmad schreibt, bei Ihm funktioniere das...

    Hab ich so im Einsatz funktioniert bestens


    Lg

    Bei mir geht das leider nicht. Folgende Actions habe ich im Kanal 2 (also index "1") (Button mode: detached) definiert um den Kanal 1 (index "0") zu schalten:

    BUTTON SWITCHED ON URL:

    http://127.0.0.1/relay/0?turn=toggle

    BUTTON SWITCHED OFF URL:

    http://127.0.0.1/relay/0?turn=toggle


    Auch wenn ich die IP des Shellys angebe funktionert das leider nicht. Der Toggle der Kanal 2 Buttons bewirkt keine Änderung am Relais des Kanal 1 (Index 0, also /relay/0)


    Was mache ich falsch?


    Die URLs (mit korrekter IP - nicht 127.0.0.1) im Browser eingegeben schalten allerdings den Kanal 1 (bzw "0") wunderbar


    Mein Aufbau sieht aktuell so aus (und braucht nur 3 "Adern" zwischen Wechselschalter 1 und 2):

    Gegeben:

    - "Schalter1" ist im EG verbaut-Phase und Nulleiter kommen im EG/Schalter1 an.

    - "Schalter2" im UG verbaut.

    - Der Shelly 2.5 im UG verbaut (hinter "Schalter2").

    Verschaltung:

    - L (aus EG) direkt zum Shelly2.5 (im UG) - 1. Ader belegt

    - L in Schalter1 (EG) von dort geschaltet an SW1-Eingang am Shelly (UG) - 2. Ader belegt

    - L in Schalter2 (UG) (L liegt schon auf 1. Ader im UG) geschaltet an SW2-Eingang am Shelly (UG) - keine zusätzliche Ader benötigt.

    - N aus EG direkt nach UG zum Shelly - 3. Ader belegt

    - Wenn ich jetzt noch PE verdrahte, benötige ich nur 4 Adern zwischen EG und UG Schaltern um die Wechselschaltung zu realisieren (Vorher / mit der "klassischen Wechselschtung über korrespondierende" wurden sogar 5 benutzt;)). Leider darf ich auch nicht mehr wie die 4 Adern verwenden, da die Verdahtung im Haus wie folgt aussieht (5. Ader ist X und geht zur Lampe):


    schematic.JPG


    @Guzzi-Charlie:

    Leider ist der WAF nicht sehr groß, wenn ich aus meinen Gira-Schaltern teilweise Taster baue:). Und dann im Treppenhaus noch gemischt=O. Meine Frau flippt aus;).


    Die Action-Lösung wär chic. Leider bekomm ich das nicht in IM selben Shelly (So wie auf dem Bild) ans laufen. Im Englischen Facebook Support-Forum habe ich auch so eine Problembeschreibung gesehen....Wenigstens bin ich nicht der einzige^^.

    Hatte die folgende Anfrage schonmal in einem anderen Forum gepostet und auch via Email direkt an den Shelly Support gestellt, leider ohne Antwort bzw. Lösung:


    Da ich zwischen den beiden Schaltstellen meiner Wechselschaltung außer N u. PE nur 2 'Kabel' zu Verfügung habe, hätte ich gerne gewusst, ob sich die folgende Verdrahtung realisieren lässt:

    Beide Schalter aus der Wechselschaltung schalten L (ein oder aus), einmal auf SW1 und einmal auf SW2.

    Nun soll der Shelly bei jeder 'Edge' eines Signals an SW1 ODER SW2 jeweils das selbe Relais zwischen L und Ausgang O1 schalten.

    Die Funktionsweise wäre dann wie bei Shelly 2, wo 2 Eingänge ein Relais (das selbe) steuert(e).

    Lässt sich das in der original FW oder mit Tasmota irgendwie bewerkstelligen?

    Das würde die Verdrahtung sehr vereinfachen, da einmal L geschaltet (vom ersten / remote Schalter) am Shelly ankommen würde und einmal L ungeschaltet, was sich dann (am zweiten / lokalen Schalter) in der Dose noch schalten und auf SW2 geben ließe.

    Damit wäre eine Wechselschaltung mit nur 3 Verbindungen zwischen den beiden Schaltern (einer Wechselschaltung) möglich (N, L, L geschaltet durch einen 'remote'- Schalter an SW1).


    Summary:

    Funktioniert es (irgendwie) einen Ausgang (eg O1), mit beiden Schalteingängen (SW1, SW2) zu steuern, eg. mittels 'Edge'?