Shelly 1 24V Ext. Relais schalten..

  • Ich hab 24V Relais um die Bewässerung im Garten zu steuern.

    Ich würde das gern mit den Shelly 1 umsetzen da die ja auch mit 24V funktionieren. (Shelly 2.5 wären wegen den 2 Kanälen schöner aber wenn es nicht geht bleibt halt nur der 1er :))


    Wie schaut da denn die Verkabelung aus? (Irgendwas was doch anders als bei 220V)


    Hab ja +/- 24V vom Netzteil auf den Shelly und dann vom Shelly 2 Kabel auf das Relais. (das im Stromlosen zustand geschlossen ist also immer wenn es geschalten werden soll unter Strom stehen muss)


    Danke schon mal :)

  • Hallo mz4,


    sind das DC oder AC Ventile?

    Wo genau ist Deine Unsicherheit, wenn du dir die Anschlußschemen anschaust?

    Viele Grüße,

    Wolfgang

    .

    .

    .

    Nachdem ich meine Haussteuerung jahrelang ausschließlich mit einer TSX3722-SPS (Telemecanique) verkabelt hatte und mittlerweile dezentral auf die Kleinsteuerung EasyE4 von Eaton umrüste, bin ich nun auch dem Shelly-Wahn verfallen.

    Ich freue mich die Systeme miteinander zu verknüpfen und damit final Cloudverweigerer werden zu können.

  • Warum geht da der 2.5 nicht?

    Wenn du ein extra Trafo hast zur Versorgung der DC liefert, kannst du auch mit dem 2.5 die externen Relais schalten.

    ich dachte der 2.5er kann nicht mit 24V gespeist werden und dann die 24V auch durchschalten? (hab jetzt eh noch mal 1er geordert also nur für die zukunft relevant)

    Edited once, last by mz4 ().

  • Hallo mz4,


    sind das DC oder AC Ventile?

    Wo genau ist Deine Unsicherheit, wenn du dir die Anschlußschemen anschaust?

    alles DC.

    Trafo wie Ventile.


    Als Trafo hab ich den MeanWell LPV-35-24.

    Die 5 Relais brauchen 24C DV und 0,02-0,8A.

    Da der Trafo 1,5A liefert dürfte je nachdem wie das mit den 0,2-0,8 A der Ventile gemeint ist auch alle 5 nacheinander schaltbar sein. (in der Regel laufen nur 1 max 2 Relais gleichzeitig)

  • Er läuft läuft schon mit 24V, mit 12V aber nicht. Und er schaltet das durch was an L anliegt, in DC Bereich also Gnd.


    Aber da du schon geordert hast fixieren wir uns auf den 1er.

    Danke für die Info.


    Wie muss ich den 1er dann anklemmen damit es mit dem Schalten der Wasserventilen klappt und was muss ich in der App einstellen?


    ich lasse den Jumper auf 230/24V stehen (nur für 12V muss man ihn umstecken)


    Stimmt dieser Anschluss:

    Gehe ich mit

    + 24V auf N

    - 24V auf L


    Das zu schaltenden Relais auf O und SW (I bleibt frei)

    wie rum sollte ja egal sein.


    wie muss ich das dann in der APP/shellykonf einstellen?


    Danke

  • Haben solche Ventile eingebaute Freilaufdioden?

    Viele Grüße,

    Wolfgang

    .

    .

    .

    Nachdem ich meine Haussteuerung jahrelang ausschließlich mit einer TSX3722-SPS (Telemecanique) verkabelt hatte und mittlerweile dezentral auf die Kleinsteuerung EasyE4 von Eaton umrüste, bin ich nun auch dem Shelly-Wahn verfallen.

    Ich freue mich die Systeme miteinander zu verknüpfen und damit final Cloudverweigerer werden zu können.

  • Eine Freilaufdiode schadet mehr wenn sie fehlt.

    MfG Lötauge

    allen eine gute Zeit im Lockdown und bleibt gesund.


    4x Shelly1 (auch im Button), 2x Shelly2.5, 2x Shelly Dimmer, 1x Shelly Duo, 2x UNI, 3x OBI Steckdose mit Tasmota. Shelly App, IOBroker auf RaspberryPi4B(4GB), Fritz!Box7590, Fritz!Repeater2400, 2x Fritz!DECT301 HKR, ConbeeII Stick für Xiomi Sensoren

  • Hallo.ich habe irgendwo gelesen man dürfte den Shelly nicht mit 230v ansteuern und dann mit 24v weitergehen ? Oder habe ich da was überlesen. Könntet ihr mir in dem Zusammenhang sagen was ich für die Realisierung meines projektes bräuchte. Will mit einem Shelly einen Stellmotor Belimo 24v schalten. Wenn ich es ggf mit einem Shelly 2.5 machen will brauche ich ggf welchen Trafo ? Hier einmal die Daten des Stellantrieb. Danke für die Hilfe.

  • Das wäre denke ich in einer "Grauzone"

    Das hat mit Abständen 230V AC zu DC zu tuen.

    Schelly an 230V und danach getrennte Stromversorgung Relais, nach den Relais weiteres DC/AC.

    Macht keinen Sinn, schließe den 2.5 oder so an 24 V DC an, daran 24V Relais, dann kann man, je nach Zulassung der Relais, auch 230V oder was auch immer schalten.

    Oder auch direkt 24V DC schalten.

  • Servus Shadow79 , Belimo Stellmotor wäre wohl ein eigenes Thema gewesen.


    Er ist mit 24V, 7,5VA angegeben, für einen Shelly rechnen wir mit 1W. Also Netzteil mit 9W oder mehr. Beispielsweise als Steckernetzteil SGA12E24-P1J.


    Der Belimo-Motor hat doch nur einen Anschluss, mit dem er in Endposition 1 fährt, oder? Nach Wegnehmen der Spannung läuft er per Federkraft in die andere Endstellung. Also reicht ein Shelly 1 zur Ansteuerung.

  • Nach Wegnehmen der Spannung läuft er per Federkraft in die andere Endstellung.

    So steht es auch im Datenblatt.

    MfG Lötauge

    allen eine gute Zeit im Lockdown und bleibt gesund.


    4x Shelly1 (auch im Button), 2x Shelly2.5, 2x Shelly Dimmer, 1x Shelly Duo, 2x UNI, 3x OBI Steckdose mit Tasmota. Shelly App, IOBroker auf RaspberryPi4B(4GB), Fritz!Box7590, Fritz!Repeater2400, 2x Fritz!DECT301 HKR, ConbeeII Stick für Xiomi Sensoren

  • Es geht um einen 24V AC/DC Stellantrieb, nicht um Hunterventile.

    Somit kann er wie t-600 bereits geschrieben hat einen shelly 1 nehmen und beides mit DC betreiben.

    LG

    Michael


    10x Shelly 2.5 ; 19x Shelly1; 3x Shelly 1L mit Bypass und Einschaltstrombegrenzer; 2 x D/W2; 2 x Shelly Plug S, 1x shelly dimmer und 1 Shelly H&T über Cloud, APP und Alexa gesteuert.8o8o8o

    9 x Shelly 2,5 und 4 x Shelly1 fremd verbaut, inkl. Cloud und Alexa Sprachsteuerung.

    Jeder so wie er kann!  :D