Mehrere Shelly in Kombination mit Zentraltaster und Einzeltaster

  • Hallo liebes Forum,


    ich würde gerne meinen elektrischen Rollos (Becker R20-17-E03-V1) mit Shelly 2.5 erweitern und hätte dazu ein paar Fragen.

    Habe in der Forumssuche zu meinem geplanten Vorhaben noch keine 100%ige Lösung gefunden.

    Ich möchte aufgrund der besseren Ausfallsicherheit zum einem meine bisherige kabelgebundene Lösung komplett behalten und auch steuern können (Einzeltaster je Rollo + Zentraltaster für alle), aber dennoch mittels Shellys die Rollos über z.B. Alexa alle gleichzeitg auf eine bestimmte Position(z.B. 80%) fahren.

    Im Hanbuch zu den Rollos steht:

    "Mehrere Antriebe mit elektronsciher Endabschaltung können parallel an eine Bedienstelle angeschlossen werden Die maximale Anzahl sollte nicht mehr als 5 Antriebe betragen."


    Ist-Situation:

    - 5x einzelne gleichlange Rollos

    - Jedes Rollo hat einen eigenen BJ Jalousietaster und ein eigenes Nobily Trennrelais Z-Puls

    - Über die Eingänge eines jeden Trennrelais ist ein zentraler Jalousietaster (damit alle 5 Rollos gleichzeitg gesteuert werden können) am Eingang des Raumes angeschlossen.



    Soll-Situation:

    - Jedes Rollo soll weiterhin einzeln über den Jalousietaster der sich gleich daneben befindet, gesteuert werden können.

    - Die 5 Rollos sollen gleichzeitig über den zentralen Jalousietaster am Eingang bedient werden können

    - Zusätzlich möchte ich einen (bzw. mehrere) Shelly 2.5 integrieren, damit ich die Rollos alle GLEICHZEITIG auch über Shelly, Alexa, etc. steuern kann (ein Einzelbetrieb der Rollos über Shelly wäre nicht erforderlich, nur über den eigenen Jalousietaster, welcher sich direkt neben dem Rollo befindet)

    - Die Rollos sollen bei Bedienung über Shelly, Alexa, etc. verschiedene Positionen (dabei alle Rollos immer die gleiche Position) anfahren können (nicht nur Auf oder Ab)



    Möglichkeiten, die mir einfallen, jedoch nur halb zum gewünschten Ergebnis führen..

    1.

    Verwende ich nur einen Shelly 2.5, der direkt hinter dem zentralen Jalousietaster am Eingang angeschlossen wird und alles so wie bisher bleibt, dann funktioniert ja die Kalibrierung der Rollos nicht, da dies ja das bisher verbaute Trennrelais verhindert.
    => gewünschte Positionen können NICHT angefahren werden


    2.

    Verwende ich je Rollo einen Shelly 2,5 und entferne das bisher verbaute Trennrelais, dann kann ich zwar gewünschte Positionen anfahren und mit dem Einzelschalter neben dem Rollo weiter das Rollo bedienen, aber mit dem zentralen Jalousieschalter am Eingang nicht mehr, da ja wahrscheinlich bei drücken des Einzeltasters trotzdem ALLE Rollos reagieren (da ja keine galvanische Trennung)


    3.

    Je einen Shelly 2.5 pro Rollo + zusätzlich je ein neues Trennrelais, welches keinen eigenen L-Anschluss besitzt und den Strom direkt vom Shelly bekommt
    => hoher Installationsaufwand
    => hohe Kosten
    => evtl. Platzproblem in Dose

    Frage:

    Sind 5 einzelne Shellys und 5 neue Trennrelais denn die einzige Möglichkeit um mein Vorhaben zu realisieren, oder gäbe es auch noch andere Möglichkeiten?


    Danke für Eure Hilfe

  • Einfachste Lösung nach meiner Meinung:


    Du verbaust hinter jeden Rollo-Schalter einen Shelly 2.5, der das entsprechende Rollo steuert.

    Das geht dann per Schalter, aber auch mit Alexa, App, per Zeitplan, Sonnenstand usw.


    Hinter den Zentralschalter verbaust Du einen weiteren Shelly (auch einen 2.5 oder z.B. einen i3), der dann die einzelenen Rollo-Shellys gemeinsam anspricht.

    Allerdings ohne Kabelverbindung, sondern übers WLan per http-Befehl.


    Von dem Gedanken dass man, zusätzlich zur Wlan-Verbindung, nebendran noch ein Kabel als Ausfallsicherung legen muß, würde ich mich verabschieden. Das ist den Aufwand nicht wert, es sei denn es handelt sich um die Intensivstation eines Krankenhauses.

    Du stellst Dir ja auch kein Dieselaggregat in den Keller damit die Rollos auch aufgehen, wenn mal der Strom ausfällt.

  • Ich habe eine ähnliche Situation.

    An jedem Rollo einen BJ Taster und auf jeder Etage eine kabelgebundene Zentralsteuerung - hier kann ich mit einem Knopfdruck alle öffnen/schließen, und auch Zeitpläne für alle anlegen.


    Habe nun hinter jeden BJ Taster einen Shelly2.5 installiert.


    Nun kann ich so alles per Sprache / Szenen / Automationen steuern und habe aber als Sicherheit mir die Möglichkeit erhalten alle Rollos per Taster zu steuern.

    Und manchmal nutze ich es durch aus:

    Entweder ein shelly reagiert mal nicht, was durch aus mal vorkommt, oder Mann/Frau ist gerade im Bereich der Zentralsteuerung und bevorzugt dann diese.


    Also wenn eh schon alles so installiert ist, würde ich es auch beibehalten.

    Es funktioniert sehr gut zusammen und nichts stört oder behindert sich.

  • Ich habe auch fast die gleiche Situation: 5 Rollos werden von 4 Jalousientastern neben den jeweiligen Fenstern gesteuert und zusätzlich zentral von einer Zeitsteuerung. Hinter jedem Jalousietaster sitzt ein Trennrelais, der Shelly ist mit dem Taster zusammen an das Trennrelais angeschlossen. Es lassen sich also alle Rollos einzeln mit den Jalousietastern steuern, per Sprache über Alexa oder zentral von der Zeitschaltuhr... Einziger Nachteil: Wenn die Zeitschaltuhr die Rollos steuert sind die Taster und Shellys durch das Trennrelais getrennt und können nicht gegensteuern. Dafür klappt die Kalibration und per App oder Sprache sind Positionen der Rollos ansteuerbar.

  • Super, vielen Dank für die schnellen und tollen Antworten.


    Würde es gerne so wie von @Knuddel84 beschrieben realisieren, da es ja durchaus mal vorkommen kann, dass ein Shelly nicht reagiert oder Mann/Frau ist gerade im Bereich der Zentralsteuerung und bevorzugt dann diese.


    Aber trotzdem möchte ich auf die automatische Positionssteuerung der Rollos mittels Shelly nicht verzichten


    @Kuddel84: Kannst Du bei Dir dann mir dem Shelly Positionen steuern oder nur komplett auf und ab?


    Wie sieht die Installation dann im Detail in Kombination mit den vorhandenen Trennrelais und dem Shelly aus ?


    Den Shelly muss ich ja dann direkt, unabhängig vom Trennrelais an den Rollomotor anschließen, da ja ansonsten die Positionssteuerung nicht funktioniert.


    Wäre folgende Konstellation dann möglich?

    1. BJ Einzelschalter --> Shelly2.5 --> Rollo
    2. BJ "Zentralschalter" --> Trennrelais --> Rollo

    Hinter den "BJ Zentralschalter am Eingang" brauche ich ja dann keinen weiterten Shelly mehr,

    weil ich die 5 einzelnen Shellys der Rollos ja dann als Gruppe zusammenfassen kann.


    Wäre das so richtig ??

  • Ich kann mit dem Shelly Positionen steuern.

    Also ich habe an jedem Rollo diesen Busch Jalousiecontrol und einen Shelly2.5.

    Hinter der Zentralsteuerung kommt kein weiterer Shelly, da ich diese ja non-smart benutze.

    Alle Shellys smart auf/zu/Position geht ja über Szenen/Kurzbefehl.


    Am Busch Jalousiecontrol ist beim Eingang 1 und 2 die Zentralsteuerung angeschlossen. Diese bleibt auch dort und geht nicht über den Shelly.

    Ab/Auf am BJControl sind die Ausgänge zum Rollo, diese werden an 01 und 02 am Shelly angeschlossen und der SW1 und SW2 vom shelly mit Auf/Ab am BJControl verbunden.

    Weiterhin N + L zusätzlich zum BJControl noch an den Shelly.

    Fertig.