Wunschliste III

  • Liebe Forenmitglieder,


    der Thread Wunschliste II ist inzwischen wieder prall gefüllt. :)


    Aus organisatorischen Gründen haben wir uns daher entschlossen, den Thread zu schließen und das Thema hier fortzuführen.


    Die Punkte der 2. Wunschliste werden zeitnah aufbereitet und dann in geeigneter Form weitergereicht.


    Bitte berücksichtigt bei Euren weiteren Wünschen die neuen Features der aktuellen Firmware.


    Noch eine Bitte an Euch alle:


    Die Pflege der Listen wird (dank Eurer fleißigen Zuarbeit :thumbup:) immer aufwendiger. Umgesetzte Wünsche werden ja auch in der (1.) Wunschliste und in der Wunschliste II nachgepflegt.


    Es wäre für mich und das Team sehr hilfreich, wenn Ihr vor dem Posten neuer Ideen und Wünsche prüft, ob Euer Vorschlag nicht schon in einer der Listen aufgenommen wurde!


    Vielen Dank dafür .


    Und nun: Go on. ;)


    ____________________________________________________________


    71.

    Eine Fernbedienung mir der ich die Shellys schalten kann. 8 Tasten, ev. doppelt belegbar


    72.

    Actions sollen bitte die eigene IP, localhost bzw. 127.0.0.1 unterstützen.

    Anwendungsbeispiel: Shelly 2.5: Eingang 2 schaltet Ausgang 1 zusätzlich zu Eingang 1


    73.

    Modus, in dem ein aktiver Taster-Eingang Vorrang hat vor dem Weekly Schedule. (um z.B. die Rollladenpos. temporär zu fixieren)


    74.

    Für Shelly Smoke auch intern einen Anschluß für die Spannungsversorgung


    75.

    Akustische Anzeige als Sirene missbrauchbar beim Shelly Smoke II


    76.

    Offenlegung des Source-Codes der Firmware


    77.

    Shelly EM: Werteausgabe Strom in A


    78.

    Kombination von Weekly Shedule und Auto ON / OFF

  • Eine Fernbedienung mir der ich die Shellys schalten kann. 8 Tasten, oder noch besser 8 Tasten doppelt belegt.

    Tja mit einem übergeordnetem System benötigt man nicht noch mehr Fernbedienungen im Haus! Eine für alles -> Tab, Handy

    Beste Grüße

    Axel

    Theorie ist wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.


    Einsteigertipps / Tips for beginners


    Homematic/IP mit CCU3, iOBroker, Shelly (1, 2.5, RGBW2, PlugS, EM), Homeduino (Mega 2560, W5100)

    Visualisierung (auf iPad Air & iPad 4) mit Mediola AIO CREATOR NEO

  • Tja mit einem übergeordnetem System benötigt man nicht noch mehr Fernbedienungen im Haus! Eine für alles -> Tab, Handy

    Kann ich vollumfänglich unterschreiben, :thumbup:

  • Actions sollen bitte die eigene IP, localhost bzw. 127.0.0.1 unterstützen.

    Alternativ ein neuer Buttonmode, mit dem man bei Shelly 2.5 die Eingänge SW1 und SW2 beliebig den Ausgängen O1 oder O2 zuordnen kann (am besten mit Rules).

    Alternativ einen zweiten "cycle-switch"-Mode, der auf "Edges" der beiden Eingänge SW1 und SW2 reagiert.


    Ziel aller 3 Vorschläge:

    Die beiden Schalteingänge (SW1 & SW2) beliebig mit O1 und/oder O2 zu verknüpfen (So dass eg. SW1 auch O2 Schalten kann, oder SW2 OR SW1 (Edge) Ausgang O1 und/oder O2 schalten, etc.

  • Hallo,

    ich wünsche mir einen Modus, in dem ein aktiver Taster-Eingang Vorrang hat vor dem Weekly Schedule.


    Dies ermöglicht, dass durch kurzen Druck der Taster der Rollo in die gewünschte Richtung gesteuert werden kann.

    Ohne Betätigung kann die Weekly Schedule eingreifen.

    Bei dauerhaftem Signal würde dieses Signal aber sicherstellen, dass der Rollo die manuell gewünschte Poition anfährt und dort auch bleibt!


    Damit könnte ich mit einem Schalter parallel zum Taster sicherstellen, dass mich der Rollo

    der Terassentür nicht aussperrt, wenn ich draußen bin,

    oder ich könnte mit dem Schalter sicherstellen, dass mich der Shelly morgens nicht weckt, wenn ich mal ausschlafen will.

  • Ich fände es sinnvoll wenn der Shelly Smoke auch intern einen Anschluß für die Spannungsversorgung hätte. Ob nun ein Mini-USB Anschluß wie seitlich oder Klemmen wäre mir egal.


    Aber vielleicht gibt es das ja sogar schon und wir wissen es nur noch nicht.:?::?::?:

    Grüße Bernd


    Mein "Smarthome":

    FHEM als "Master" (Cloud-Free :)) mit über 30 Shellys (1, 1PM, 2, 2.5, 4Pro, RGBW2, alle mit Original-FW), Sonoff's (mit Tasmota-FW), One-Wire (Temp-Sensoren), Modbus (Hutschienenzähler), Intertechno 433MHz (Rolladen-Aktoren), etc. ...

  • Ich fände es sinnvoll wenn der Shelly Smoke auch intern einen Anschluß für die Spannungsversorgung hätte. Ob nun ein Mini-USB Anschluß wie seitlich oder Klemmen wäre mir egal.


    Aber vielleicht gibt es das ja sogar schon und wir wissen es nur noch nicht.:?::?::?:



    Schau mal hier 😉

    LG Michael 😁


    Einsteigertipps / Tips for beginners

    Meine Shellys:

    In Betrieb: 1x Shelly Dimmer / SL, 5x Shelly 1, 2x Shelly 1PM, 2x Shelly 2.5, 2x Shelly RGBW2, 1x Shelly 4Pro, 4x Shelly H&T, 1x Shelly Sense, 10x Shelly Plug S, 1x Shelly Plug, 3x Shelly Smoke V1, 1x Shelly EM, 1x Shelly Flood, 1x Shelly Eye

    Im Bestellprozess/nicht verbaut: 3x Shelly Dimmer / SL, 1x Shelly Door/Window / 2x Shelly 2.5, 1x Shelly 2

    Kein übergeordnete System. Nur App und WebUI 😉 mit Cloudverbindung.

  • Hallo Michael,

    was willst Du mir damit sagen??


    Dieses Zitat macht die Sache ja eher noch schlechter! USB-Anschluß NUR zur Stromversorgung des WIFI-Teils. Was soll das denn??


    Ich wünsche mir einen intern verfügbaren (unsichbaren) Stromanschluß (5V wäre ok) der den kompletten Smoke versorgt, also auch den Rauchdetektor selbst und nicht nur den WIFI-Part. Ich habe keine Lust mehr auf Batterien tauschen und immer wieder das Gepiepse wegen leerer Batterien (vorzugsweise Nachts) von irgendeinem meiner über 10 (vernetzen) Rauchmelder im Haus.

    Grüße Bernd


    Mein "Smarthome":

    FHEM als "Master" (Cloud-Free :)) mit über 30 Shellys (1, 1PM, 2, 2.5, 4Pro, RGBW2, alle mit Original-FW), Sonoff's (mit Tasmota-FW), One-Wire (Temp-Sensoren), Modbus (Hutschienenzähler), Intertechno 433MHz (Rolladen-Aktoren), etc. ...

  • Tut mir Leid das es nicht genau deinen Wünschen entspricht. Ich wollte nur darauf hinweisen das ein USB Port da ist. Und wofür. Hätt ja können sein das diese Funktion dir lange würde. Da nicht so, also drauf auf die Wunschliste. 👍

    LG Michael 😁


    Einsteigertipps / Tips for beginners

    Meine Shellys:

    In Betrieb: 1x Shelly Dimmer / SL, 5x Shelly 1, 2x Shelly 1PM, 2x Shelly 2.5, 2x Shelly RGBW2, 1x Shelly 4Pro, 4x Shelly H&T, 1x Shelly Sense, 10x Shelly Plug S, 1x Shelly Plug, 3x Shelly Smoke V1, 1x Shelly EM, 1x Shelly Flood, 1x Shelly Eye

    Im Bestellprozess/nicht verbaut: 3x Shelly Dimmer / SL, 1x Shelly Door/Window / 2x Shelly 2.5, 1x Shelly 2

    Kein übergeordnete System. Nur App und WebUI 😉 mit Cloudverbindung.

  • Ob nun ein Mini-USB Anschluß wie seitlich oder Klemmen wäre mir egal.

    Hallo Michael,

    da muß Dir nichts Leid tun. Ich bin immer für Hinweise dankbar, aber das der Smoke schon einen USB-Anschluß hat wußte ich ja (hab ich ja auch geschrieben, siehe Zitat), nur nicht das dieser nur für den WIFI-Teil ist.


    Damit bleibt es trotzdem bei meinem Wunsch nach einer vollständigen intern (unsichtbar) anschließbaren Spannungsversorgung.

    Grüße Bernd


    Mein "Smarthome":

    FHEM als "Master" (Cloud-Free :)) mit über 30 Shellys (1, 1PM, 2, 2.5, 4Pro, RGBW2, alle mit Original-FW), Sonoff's (mit Tasmota-FW), One-Wire (Temp-Sensoren), Modbus (Hutschienenzähler), Intertechno 433MHz (Rolladen-Aktoren), etc. ...

  • Hallo Michael,

    da muß Dir nichts Leid tun. Ich bin immer für Hinweise dankbar, aber das der Smoke schon einen USB-Anschluß hat wußte ich ja (hab ich ja auch geschrieben, siehe Zitat), nur nicht das dieser nur für den WIFI-Teil ist.


    Damit bleibt es trotzdem bei meinem Wunsch nach einer vollständigen intern (unsichtbar) anschließbaren Spannungsversorgung.

    Alterco hat das ganze evtl bewußt getrennt. Ich weiß nicht wie andere Feuermelder aufgebaut sind die direkt mit Strom versorgt werden? Hatte bis jetzt nur mit Batterien. Gibt es da trotzdem ne Art Sicherheitsakku?

    Weil was passiert wenn ein Feuer sagen wir im Verteiler ausbricht? Ein Rauchmelder der nur mit Strom aus der Leitung versorgt wird, wäre dann ja wenns dumm läuft nicht mehr aktiv. Und könnte nicht mehr Alarm geben.

    Wenn ich die Alarmfunktion autark betreibe mit Batterie habe ich zumindest da die Sicherheit das das Teil im Ernstfall trotzdem funktioniert. Evtl gibt es da auch irgendwelche Vorschriften das das gewährleistet sein muss für Zertifizierungen?

    LG Michael 😁


    Einsteigertipps / Tips for beginners

    Meine Shellys:

    In Betrieb: 1x Shelly Dimmer / SL, 5x Shelly 1, 2x Shelly 1PM, 2x Shelly 2.5, 2x Shelly RGBW2, 1x Shelly 4Pro, 4x Shelly H&T, 1x Shelly Sense, 10x Shelly Plug S, 1x Shelly Plug, 3x Shelly Smoke V1, 1x Shelly EM, 1x Shelly Flood, 1x Shelly Eye

    Im Bestellprozess/nicht verbaut: 3x Shelly Dimmer / SL, 1x Shelly Door/Window / 2x Shelly 2.5, 1x Shelly 2

    Kein übergeordnete System. Nur App und WebUI 😉 mit Cloudverbindung.

  • eine dauerhafte Stromversorgung ist absolut kontraproduktiv. Alle Rauchmelder von namhaften Herstellern haben eine 10 Jahres Batterie und haben alle Wartungsintervalle da sie verstauben und dadurch ein Fehlalarm erzeugen. Nach ca. 5 Jahren sollen Rauchmelder komplett getaucht werden

  • Moin Bernd,

    Deinen Wünschen bzw. Vorstellungen zur Spannungsversorgung kann ich nachvollziehen, das Piepen in der Nacht (warum immer Nachts? wie merkt er das?) geht mir auch auf den S...

    Besonders wenns kein Dauerton ist und man nicht weiß welcher der Melder es nun ist. Dann torkelt man schlaftrunken durch die Wohnung :sleeping:.


    Aber, eine Spannungsversorgung setzt voraus, dass von vornherein eine entsprechende Spannungsquelle genau an der Position vorhanden sein muss. Wer hat das schon? Nur im Falle eines Neubaus möglich! I.d.R. werden die Rauchmelder nachgerüstet. Nachträglich eine Versorgung dort hinzubekommen, schier unmöglich.

    Und der Einwand von Michael ist gar nicht abwegig! Was passiert bei Netzausfall?

    Sicherheitsakku? Macht das Teil wieder größer.


    Es können nicht immer alle Wünsche realisiert werden, irgendetwas bleibt immer auf der Strecke. :|

    Beste Grüße

    Axel

    Theorie ist wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.


    Einsteigertipps / Tips for beginners


    Homematic/IP mit CCU3, iOBroker, Shelly (1, 2.5, RGBW2, PlugS, EM), Homeduino (Mega 2560, W5100)

    Visualisierung (auf iPad Air & iPad 4) mit Mediola AIO CREATOR NEO

  • Ist ja hier eine Wunschliste, also ich wünsche mir wie Guzzi-Charlie "eine" vollständigen intern (unsichtbar) anschließbaren Spannungsversorgung"

    - Optimaler Weise mit weitem Eingangsspannungsbereich (3-24 VDC).

    - Gerne auch mit Pufferspeicher zur Überwachung bei Netzausfall.

    - Akustische Anzeige als Sirene missbrauchbar.

    - Sollte der Rauchmelder wider Erwarten so anfällig für Staub sein, das Oberteil mit Sensor als Nachkaufteil. Spannungsversorgung, WLAN und Sirene sind sicherlich haltbarer. Das würde Geldbeutel und Umwelt schonen.

    SparkyMaster

    Die Verwendung eines USB-Anschlusses zur Spannungsversorgung setzt aber auch voraus, dass eine wie auch immer geartete Spannungsquelle vorhanden ist. Und bei der normalen Montage an der Decke dürfte sich mehr Bus-Leitungen als Steckdosen tummeln.

  • Die Verwendung eines USB-Anschlusses zur Spannungsversorgung setzt aber auch voraus, dass eine wie auch immer geartete Spannungsquelle vorhanden ist.

    Habe ich doch geschrieben! guckst Du:

    ... setzt voraus, dass von vornherein eine entsprechende Spannungsquelle genau an der Position vorhanden sein muss.



    Und bei der normalen Montage an der Decke dürfte sich mehr Bus-Leitungen als Steckdosen tummeln.

    Hmm, "...normale Montage ... Bus-Leitungen..."? :/ Hier beißt sich was! ;)8o


    Hier ist natürlich die Frage "Wann hast Du gebaut?"

    Auch wenn SmartHome fast schon Mainstream zu sein scheint, eine EFH-Installation für Otto-Normalverbraucher hat so etwas nicht.

    Es ist aber auch regional extrem unterschiedlich!

    Beste Grüße

    Axel

    Theorie ist wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.


    Einsteigertipps / Tips for beginners


    Homematic/IP mit CCU3, iOBroker, Shelly (1, 2.5, RGBW2, PlugS, EM), Homeduino (Mega 2560, W5100)

    Visualisierung (auf iPad Air & iPad 4) mit Mediola AIO CREATOR NEO

  • SparkyMaster

    Da reden wir vielleicht aneinander vorbei. Der Rauchmelder sollte normalerweise an der Decke montiert werden. Egal ob Alt- oder Neubau.

    Die Fraktion "Altbau" hat in der Regel einen Lampenauslass in der Decke und mehr nicht.

    Denen ist es egal ob da USB, integriert oder sonstwas dran ist.

    Die Fraktion "Neubau", inklusive Sanierer und Weitsichtiger haben ggf. noch zusätzlich etwas in der Decke. KNX und all seine Derivate sind ja nun auch schon etwas älter.

    Und hier behaupte ich, die Mehrheit der "Neubau" Fraktion hat hier keine Schuko-Steckdose für ein USB Netzteil in der Decke sondern eher 24 VDC die so auf den BUS System üblicherweise anliegen.

  • Und hier behaupte ich, die Mehrheit der "Neubau" Fraktion hat hier keine Schuko-Steckdose für ein USB Netzteil in der Decke sondern eher 24 VDC die so auf den BUS System üblicherweise anliegen.

    Da bin ich voll bei Dir! :thumbup:;)

    Beste Grüße

    Axel

    Theorie ist wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.


    Einsteigertipps / Tips for beginners


    Homematic/IP mit CCU3, iOBroker, Shelly (1, 2.5, RGBW2, PlugS, EM), Homeduino (Mega 2560, W5100)

    Visualisierung (auf iPad Air & iPad 4) mit Mediola AIO CREATOR NEO

  • Ich wünsche mir den Source Code der Firmware ;)

    Die Shellys laufen unter MongooseOS:
    https://github.com/Automattic/mongoose

    Den Teil, den Allterco da dran gebastelt hat, werden sie ganz sicher nicht rausrücken.. Sonst könnte ja jeder seine eigenen Shellys bauen und an die Allterco-Cloud hängen.. Das werden die, weil der Betrieb der Cloud ja ordentlich Geld kostet, verständlicherweise nicht wollen ;)