Wunschliste III

  • Hi,


    in diesem Szenario existieren zwei Leuchten die im Treppenhaus verbaut sind. Einfach An- und Ausgeschaltet per Schalter. Da in Betonwänden etwas ohne Renovierung nachzubauen ist nicht sinnvoll, zudem sind Lösungen wie "BWM im Schalter" oder "Schalter mit Zeitsteuerung" oft deutlich teurer / einfach nur schlecht umgesetzt oder im Fall eines BWM im Schalter fehlt die Zeitschaltung.

    Da z.B. eine Akzentbeleuchtung per Zeitschaltung interessant ist, hatte ich die Idee mit einem Shelly. Die Funktion des Auto-OFF wäre einfach Komfort. Allgemein wäre eine derartige Kombination "Licht An und Aus per Zeitschaltung" und "Auto-Off bei manuell Ein" ja nicht uninteressant.



    Warum nicht mit Bewegungsmelder?


    Ich habe z.B. meine Treppenbeleuchtung mit BWM versehen, oben und unten, leuchtet nur bei Benutzung. BWM sind kleine niedliche 12 V Einbaumelder, 10 mm Bohrung in Trockenbauwand und fertig. Fallen keinem auf.

  • Ich hätte noch was für die Liste - speziell für den Shelly2.5:


    Wäre es nicht sinnvoller in den Grundeinstellungen der Firmware (Auslieferungszustand/ nach Werksreset) den Device-Mode auf Roller-Shutter anstelle Relais-Mode zu stellen?


    Hintergrund ist das gewisse Restrisiko nach "unbemerkten" Reset oder Neueinrichtung die angeschlossenen Rohrmotoren zu zerstören, wenn er vor der nächsten gleichzeitigen Bedienung der angeschlossenen Taster ohne Verriegelung nicht gleich auf den richtigen Modus umgestellt wird.

  • nächsten gleichzeitigen Bedienung der angeschlossenen Taster ohne Verriegelung nicht gleich auf den richtigen Modus umgestellt wird

    Würde ich persönlich nicht unterstützen, da eine fachlich korrekte Installation einen "richtigen" Jalousieschalter/-taster voraussetzt -> hardwareseitige Verriegelung.

    Der Shelly verriegelt "nur" softwareseitig. Wer so softwarehörig ist und blind vertraut, sorry, dann selber Schuld!

    Beste Grüße

    Axel

    Theorie ist wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.


    Einsteigertipps / Tips for beginners


    Homematic/IP mit CCU3, iOBroker, Shelly (1, 2.5, RGBW2, PlugS, EM), Homeduino (Mega 2560, W5100)

    Visualisierung (auf iPad Air & iPad 4) mit Mediola AIO CREATOR NEO

  • naja, spinn mal den Faden weiter:


    "unbemerkter" Reset, Shelly im Relais-Mode, Jalousietaster ob verriegelt oder nicht ist egal: man drückt z.B. "runter", angeschlosserer Kanal (1) schaltet "AN", bleibt "AN" auch bis der Endschalter den Rohrmotor abschaltet, Kanal (1) bleibt "AN" - ohne es zu merken...fährt ja wie immer runter und schaltet ab...

    Nun drückt man am Jalousieschalter/Taster "hoch" - der dazugehörige Kanal (2) im Shelly schaltet "AN" obwohl Kanal 1 auch schon/noch "AN" ist....



    Ist ganicht mal sooo unwahrscheinlich und abwegig wie ich finde

  • ...

    "unbemerkter" Reset, ...

    damit meinst Du ja wohl Werksreset. :/


    Mir ist noch kein Fall eines selbstständigen Werkreset eines Shelly bekannt. Wenn man den Reset selbst auslöst. muß man sich als Fachkraft oder Fachkundiger der Auswirkung bewußt sein.


    Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen. Wenn der Hersteller sich drauf einlassen würde, kommt von anderer Seite das nächste "ja, aber..."


    Schönen Feiertag Euch allen.

  • hatte ich beim Plug s schon. Auf einmal war er dumm. Allerdings sagtest du bereits, korrekte Installation = kein Problem. Also wenn ein richtiger Schalter dahinter hängt ist ja immer noch gegeneinander verrigelt.


    Wie die das ding ausliefern ist mir also komplett egal. Allerdings würde ich es sogar extra so machen, wie es ist. So merkt man eher das was schief läuft. Sonst würden sich die Posts bezüglich 20cm Fahrt und wieder Ende, noch mehr häufen.

  • ...

    So merkt man eher das was schief läuft. Sonst würden sich die Posts bezüglich 20cm Fahrt und wieder Ende, noch mehr häufen.

    Oder:

    ^^ Hilfe, mein Licht geht nach 5 Sekunden aus. ^^


    So hat jede Voreinstellung Vor- und Nachteile.

  • Also das mit einem unbeabsichtigten "Werksreset" hatte ich auch schon! Und zwar bei einem Shelly 2 und auch schon bei einem Shelly 1PM. Ich verstehe zwar nicht wie das passieren kann, aber es ist definitiv passiert.


    Ich setze zwar keine 2.5er im Rolladenmodus ein, aber ich könnte der Idee mit "Default = Rolladenmodus" schon etwas abgewinnen. Es tut ja eigentlich Keinem weh und bringt ein wenig mehr Sicherheit für alle die einen Rolladen damit steuern. Und für die die einfach nur den Relaismodus benutzen (so wie ich) bringt es sicherheitstechnisch keine Nachteile. Also ich wäre dafür.

    Grüße Bernd


    Mein "Smarthome":

    FHEM als "Master" (Cloud-Free :)) mit über 30 Shellys (1, 1PM, 2, 2.5, 4Pro, RGBW2, alle mit Original-FW), Sonoff's (mit Tasmota-FW), One-Wire (Temp-Sensoren), Modbus (Hutschienenzähler), Intertechno 433MHz (Rolladen-Aktoren), etc. ...

  • Wenn es anscheinend tatsächlich öfter vorkommt, dann kann es schon sinnvoll sein.


    Ich selbst hatte diesen Fall noch nicht und ich erinnere mich nicht, vor diesem Thread davon gelesen zu haben. :/

  • ich bleibe bei der Aussage... So wie schon geschrieben sollte es bei korrekter Installation besser bleiben wie es ist. Gründe dafür schrieb ich ja auch. Ich meine am ende ist es mir auch egal aber so macht es mehr Sinn in meinen Augen. Nutze den 2.5er sowohl für rollos als auch für Licht.

  • Danke für die Unterstützung Guzzi-Charlie  ;-)


    ganz so grundlos schreibe ich doch diesen Wunsch nicht, und wie es zu nen "unbemerkten" Werksreset kommt - dafür gibt es auch verschiedene Gründe.

    Sei es durch fehlgeschlagenes Update oder durch "versehentlichen" 5x Schalten nach Wiederherstellung der Stromversorgung.


    Und da es eben auch Nutzer gibt (ich schliesse mich da aus), die die Shellys im Roller-Shutter Modus einsetzen und keine Schalter/Taster mit Selbstverrieglung haben -sei es nun korrekt oder nicht - wäre es doch bestimmt eine einfache Möglichkeit die Sache etwas "Sicherer" zu machen.

    Die SW-Verriegelung im Roller-Shutter-Modus ist hier schon von Vorteil...


    Immerhin ist der 2.5 ja speziell für die Jalousiesteuerung entwickelt worden, nicht nur als 2CH-Relais.

    Die Nutzung als 2CH-Relais sehe ich hier eher als netten "Bonus" - je nach Einsatzzweck.

    Wenn der Hersteller sich drauf einlassen würde, kommt von anderer Seite das nächste "ja, aber..."

    Auf dieses "ja, aber..." bin ich sehr gespannt. Mich würden realistische Gründe interessieren die dagegen sprechen...

  • Wie ich schon nach Deinem Zitat schrieb:

    Wenn es anscheinend tatsächlich öfter vorkommt, dann kann es schon sinnvoll sein.

    ...

    Schönen Feiertag

  • Die Sammlung(en) ist ja super, aber leider auch unübersichtlich.


    Wäre es möglich alle Punkte auf einer Seite zu platzieren?


    Wie viel ist eigentlich davon schon umgesetzt worden?


    Evtl könnte man ja eine Abstimmung machen, welche Punkte am meisten "drücken" und diese an Allterco weiterleiten


    Just my 2 cents

  • Die Umsetzungen sollten (zumindest in Liste I) deutlich erkennbar sein.;)


    Das wird auch so in Liste II und III fortgesetzt.:)

  • Auch nicht schlecht wäre es wenn man für Sommer und Winterzeit verschiedene Zeiten programmieren kann, vielleicht sogar Zeitbereiche in welcher die Rollos immer etwas unterschiedlich fahren.

    Oder über die Astrofunktion sich bestimmte Zeiten ausgrenzt.

    Beispiel:
    Sperrzeit bedeutet, dass die Zeitschaltuhr erst dann schaltet, wenn die eingestellte Sperrzeit erreicht ist.
    Sperrzeit Morgens 6,30, Astrozeit 5,37, der Rollladen geht um 6,30 Uhr hoch.
    Sperrzeit Abends 20,00, Astrozeit 17,25, der Rollladen geht um 20,00 Uhr runter.

  • Hallo zusammen,


    zwei Wünsche für die Liste:

    1. die Shellys haben ja alle einen Webserver es wäre schön wenn der auch https:// sprechen würden

    2. Wenn man einen weekly "Sunset +xyz" hat wäre ein Maxwert sehr praktisch z.b. Sunset +4 max 23:00


    LG

    AnF