HomeBridge und ioBroker gleichzeitig auf Raspi laufen lassen

  • Vorweg gleich eine Entschuldigung - das Thema gehört möglicherweise nicht in dieses Unterforum, von daher bitte ich die Moderatoren es an die richtige Stelle zu verschieben - ich wusste nicht wohin damit.


    Die Frage ist, wie man zwei Serversysteme gleichzeitig auf einem Raspi laufen lassen kann? Geht das? Einmal den ioBroker und dann noch die Homebridge. Beide starten im Moment von zwei separaten SD-Karten und damit laufen sie nicht gleichzeitig. Geht das irgendwie?


    Danke für die Info!

  • Jepp, funzt. Hab die Homebridge gerade aufgesetzt.

    Allerdings geht HOOBS wohl nicht, man muss die Homebridge selbst auf dem Raspi installieren und konfigurieren. Oder hast du evtl. HOOBS parallel drauf bekommen?

  • Zuviel Schreibzugriff heckseln die SD Karten zu Datenschrott.

    Hier ist eine 480GB SSD am Raspi 4am laufen :thumbup:

    MfG Lötauge

    allen eine gute Zeit im Lockdown und bleibt gesund.


    4x Shelly1 (auch im Button), 2x Shelly2.5, 2x Shelly Dimmer, 1x Shelly Duo, 2x UNI, 3x OBI Steckdose mit Tasmota. Shelly App, IOBroker auf RaspberryPi4B(4GB), Fritz!Box7590, Fritz!Repeater2400, 2x Fritz!DECT301 HKR, ConbeeII Stick für Xiomi Sensoren

  • Ich hätte da schon das Problem, dass ich gar nicht wüsste, wie ich den Raspi dazu bringe von der SD Karte zu booten und sonst auf die SSD zu schreiben...

    Gibt’s da irgendwo eine Anleitung wie man das macht?

  • Zuviel Schreibzugriff heckseln die SD Karten zu Datenschrott.

    Hier ist eine 480GB SSD am Raspi 4am laufen :thumbup:

    kann ich nur zustimmen, aber SSD ist übertrieben


    Ich hätte da schon das Problem, dass ich gar nicht wüsste, wie ich den Raspi dazu bringe von der SD Karte zu booten und sonst auf die SSD zu schreiben...

    Gibt’s da irgendwo eine Anleitung wie man das macht?

    https://www.elektronik-kompend…/raspberry-pi/2404241.htm


    hab es nicht durchgelesen, scheint aber auf den ersten Blick korrekt zu sein.

  • Jepp, funzt. Hab die Homebridge gerade aufgesetzt.

    Allerdings geht HOOBS wohl nicht, man muss die Homebridge selbst auf dem Raspi installieren und konfigurieren. Oder hast du evtl. HOOBS parallel drauf bekommen?

    Hat mit dem Thema ioBroker und HOOBS parallel schon jemand Erfahrung sammeln können und weiß ob das möglich ist?

  • Domingo: leider nein. Aber ich werde in den nächsten Tagen meinen neuen Raspberry 4B bekommen und habe dafür eine M.2 SSD 256GB bestellt. Da ich neben Homebridge dann auch NodeRed installieren möchte, wenn möglich alles in Containern, habe ich genau aus dem Grund eine SSD gekauft, damit mir bei zu vielen Schreibzugriffen meine SD-Card nicht abschmiert. Bis alles auf dem neuen Raspi-4 läuft, habe ich ja noch meine Homebridge auf dem Raspi-3 laufen.

    Shelly1, Shelly1PM, Shelly2.5, Shelly Dimmer 2, Shelly 3EM, Shelly Gas, Add-on Sensoren, Homebridge, Homekit, Somfy RTS, Somfy TaHoma, Philips Hue, tado, Parce, Eve

  • Gibt es schon Neuigkeiten aus der Richtung? Hab meinen Pi mit iobroker am laufen und das soll auch so bleiben weil es den einen Plugin nur für ioBroker gibt. Würde mir aber gerne noch parallel HOOBS installieren und nich Homebridge, hat das schon jemand zum laufen bekommen?

  • Moin,


    bei mir läuft HOOBS und IOBroker gleichzeitig auf einem Raspi 4 mit SSD, habe aber alles manuell installiert, raspian dann HOOBS und dann IOBroker.

    Einziger Punkt der atm auffällt ist die JSNode Version. HOOBS benötigt 14.x IOBroker begnügt sich mit 12.x aber funktioniert auch mit der 14.


    Matze


    pasted-from-clipboard.jpg

  • Gibt es arge Bedenken ioBroker von SD Karte laufen zu lassen? Macht das Teil derart viele Schreibzugriffe dass das nicht ratsam ist? Hab derzeit HOOBS auf SD an einem Pi3 laufen. Läuft seit etwas über 1 Jahr. Bisher gab’s da noch keine zerfledderte SD. Aber vielleicht schreibt ioBroker auch deutlich mehr als HOOBS.

    Frage weil hier alle von SSD sprechen bei diesem konkreten Thema ioBroker und HOOBS parallel laufen zu lassen.

  • Es ist ratsam das zu tun.

    Niemand wird behaupten das es unnötig sein wird. SD Karten kosten zwar wenig aber der Ärger kostet Zeit und Nerven.

    Ich hab zwei Raspberry laufen, einer mit einigen Serverdiensten von SD Karte und IoBrocker von Festplatte (SSD).

    Der "kleine 3B+" (NFS, SMB, Dlna, PiHole, CS) hat eine Ramdisk, somit werden eventuelle Schreibzugriff für Logfile etc in den RAM umgelenkt, beim 4B mit ioBrocker will ich aber die Historie Daten gern sichern und hab deshalb zur SSD gegriffen.

    MfG Lötauge

    allen eine gute Zeit im Lockdown und bleibt gesund.


    4x Shelly1 (auch im Button), 2x Shelly2.5, 2x Shelly Dimmer, 1x Shelly Duo, 2x UNI, 3x OBI Steckdose mit Tasmota. Shelly App, IOBroker auf RaspberryPi4B(4GB), Fritz!Box7590, Fritz!Repeater2400, 2x Fritz!DECT301 HKR, ConbeeII Stick für Xiomi Sensoren

    Edited once, last by Loetauge ().

  • Moin jadaka23 ,


    - habe nach dieser Anleitung aus diesem Forum ( Link) den Raspberry vorbereitet, also erst SD Karte dann auf SSD gewechselt.

    - Dann habe ich über die Hoobsseite (Link) dort die Anleitung durchgearbeitet. Wichtig ist der Hoobs Admin, den braucht das Hoobs natürlich. Auf Hoobs.local geschaut ob alles läuft, die Shelly Schnittstelle installiert und die Einbindung für IOS auf dem IPAD gemacht.

    - Danach wieder über den 1. Link 2.Post die Weiterleitung zur IOBroker Anleitung und die auch durchgearbeitet (dort den Punkt 1 - 4 auslassen).


    Hoffe das passt von der Erklärung, sonst einfach Fragen


    Matze

  • Habe ebenfalls dieses Gehäuse mit einer M.2 SSD 500 GB und Raspberry. Das läuft sehr gut, habe Node-Red und Homebridge laufen. Homebridge einmal nativ und zum Spielen noch weitere 2 Homebridge Instanzen als Container. Flash Card habe ich entfernt und nutze nur die SSD.

    Shelly1, Shelly1PM, Shelly2.5, Shelly Dimmer 2, Shelly 3EM, Shelly Gas, Add-on Sensoren, Homebridge, Homekit, Somfy RTS, Somfy TaHoma, Philips Hue, tado, Parce, Eve