Shelly 1 über SolarEdge WR bei Überschussstrom schalten (Raspberry Pi Heimautomation?)

Lass dich durch uns Informieren
Wir Informieren dich über neuigkeiten und Angebote von Allterco.
Melde dich beim Newsletter an !
Diesen findest du rechts in der Menueleiste ganz unten.
  • Hallo,

    ich habe seit kurzem eine SolarEdge PV Anlage und den Traum, einige Verbraucher die über Shelly 1 (oder in Zukunft auch über Shelly Plug) gesteuert sind nur dann an zu schalten, wenn Überschussstrom vorhanden ist. SolarEdge bietet das mit einer sau teueren ZigBee Steuerung und passenden Steckdosen an. Aber die Shellys sind cooler und schon vorhanden. Ich könnte mir auch dafür vorstellen, eine kleine Hausautomationssoftware auf einem Raspberry Pi laufen zu lassen.

    Hat jemand einen Tipp was sich dafür eignet?

  • Woher bekommst Du denn dass Signal "Überschußstrom"?


    • Wenn Das Signal von Solaredge bereitgestellt wird (pot. freier Kontakt), dann könntest Du damit einen Shelly direkt ansteuern und Verbraucher EIN/AUS schalten.
    • Wenn Du selber messen mußt könntest Du einen Shelly 3EM verwenden und dann damit andere Shellys per Action-Befehl (lokal) oder über die Cloud schalten.
    • Oder einen RaspberryPi mit z.B. FHEM einrichten. So habe ich das bei mir realisiert. Damit steuere ich meine Wärmepumpen und das Laden des Elektroautos.

    Grüße Bernd


    Mein "Smarthome":

    FHEM als "Master"(Cloud-Free :))mit 61 Shellys(1, 1PM, 2, 2.5, 4Pro, RGBW2, PlugS, alle mit Original-FW),13x Sonoff (Tasmota-FW),12x Blitzwolf/Gosund(Tasmota-FW), 80x One-Wire Temp-Sensoren(16x D1-Mini mit Tasmota-FW),51x Modbus(Hutschienenzähler),31x Intertechno 433MHz(Rolladen-Aktoren),12x FBDECT(8 Heizkörperthermostate, 4 Schaltsteckdosen),21x Homematic(16 Raumthermostate, 3 FB-Heizungsaktoren, 2 Repeater),etc. ...

    Neues von Print Worth 3D: ==> Marktplatz

  • ...

    Hat jemand einen Tipp was sich dafür eignet?

    Klar, jeder gibt Dir den Tipp, was er selbst einsetzt. ;)


    Ob FHEM, IOB, Homematic ... Alle werden die Aufgabe meistern können. 8)


    Beispiele findest Du ja zu allen gängigen Systemen hier im Forum. :thumbup:

  • Klar, jeder gibt Dir den Tipp, was er selbst einsetzt. ;)


    Ob FHEM, IOB, Homematic ... Alle werden die Aufgabe meistern können. 8)


    Beispiele findest Du ja zu allen gängigen Systemen hier im Forum. :thumbup:

    Hallo Stefan,


    ich habe das gleiche Thema: Mein Signal kommt vom Smartfox Pro

    Welche Kombination von Shelly`s soll ich hier verwenden ? Sender und Empfänger ?

    SCHALTEN SCHWIMMBADPUMPE MIT SMARTFOX PRO UND SHELLY bei Überschuss-Strom ?

    Danke für die Info.


    LG



    Karl

  • Hallo Karl

    Ich stehe vor selbigem Thema und habe mir gedacht mit einem i3 aus Sender einen 1PM zu schalten.

    Aber wenn ich mir so die Schaltpläne vom normalen 1er ansehe, dann sollte ich den auch als Sender nehmen können.


    Ich würde einfach den 1er-Sender an L und N des Wechselrichters anschliessen und dann den potentialfreien Ausgang an den SW des 1ers, so wie im Bild hier


    Weiß jemand ob das mit dem Potentialfreien Ausgang des Wechselrichters dann klappt?


    THX

    Christoph


    4763-schaltbare-steckdose-png

  • Hallo,


    was sagen die technischen Daten denn über die maximale Schaltspannung des potentialfreien Kontaktes?

    Bei meinem Wechselrichter ist da bei 30V Schluss....

    Viele Grüße,

    Wolfgang

    .

    .

    .

    Nachdem ich meine Haussteuerung größtenteils mit der Kleinsteuerung (SPS) EasyE4 von Eaton realisiert habe, bin ich nun dem Shelly-Wahn verfallen.

    Ich freue mich beide Systeme miteinander zu verknüpfen und damit dann auch Cloudverweigerer zu werden.

  • Hallo Christoph,


    ich gehe mal davon aus, dass die Positionen 4,5,6 bei Dir nicht vorhanden sind und Du den Shelly quasi als "Fernschalter" für Verbraucher nutzen willst, die sich nicht in der Nähe des Wechselrichters befinden (Du also das Shelly-interne Relais gar nicht nutzen willst/wirst).

    Das wäre dann m.E. der simpelste Vorschlag.

    .


    Eigenverbrauchssteuerung5.png

    .

    Einen I3 würde ich nur nehmen, wenn Du noch weitere sinnvolle Schaltaufgaben am Montageort hast.


    Ansonsten gibt es ja wohl in Kapitel 9 der BA noch hilfreiche Informationen...


    Viel Erfolg,

    Viele Grüße,

    Wolfgang

    .

    .

    .

    Nachdem ich meine Haussteuerung größtenteils mit der Kleinsteuerung (SPS) EasyE4 von Eaton realisiert habe, bin ich nun dem Shelly-Wahn verfallen.

    Ich freue mich beide Systeme miteinander zu verknüpfen und damit dann auch Cloudverweigerer zu werden.

  • Hallo,


    was sagen die technischen Daten denn über die maximale Schaltspannung des potentialfreien Kontaktes?

    Bei meinem Wechselrichter ist da bei 30V Schluss....

    Hallo Wolfgang,


    anbei einen Screenshot zu den analogen Ausgängen vom Smartfox Pro.


    Analogausgänge SMARTFOX Pro:

    1 x 24VDC | 1 x 0/4-20mA | 1 x 0/1-10V

    Schaltausgänge

    4x Schließer Relais 5A/250VAC

    Schnittstellen

    S0 Eingang | CAN | RS485

    Kommunikation

    WLAN | 100Mbits/s Ethernet LAN

    Temperatureingang

    PT1000


    Kann ich dies mi 2 Shelly 1PM umsetzen ?


    Eigenschaften Shelly 1 PM:

    • Eingangsspannung AC: 110 - 230 VAC, 50/60 Hz
    • Eingangsspannung DC: 24 - 60 VDC
    • Leistung: 16A / 230 VAC / 3500W
    • Leistung: 8A / 230 VAC / cos φ 0,4



    Danke für deine Unterstützung.


    Sonnige Grüße



    Karl

  • Kann ich dies mi 2 Shelly 1PM umsetzen ?

    Hallo Karl,


    was willst Du umsetzen?


    Worüber informiert der analoge Ausgang?


    Wenn Du die potentialfreien Relais entsprechend konfigurierst kannst Du natürlich als Sender einen I3 nehmen und dann kaskadenartig Deine Verbraucher schalten. Einen PM an der Wechselrichterseite macht m.E. keinen Sinn - es sei denn, Du hast dort auch gleich einen Verbraucher, dessen Verbrauch Du erfassen willst.

    Viele Grüße,

    Wolfgang

    .

    .

    .

    Nachdem ich meine Haussteuerung größtenteils mit der Kleinsteuerung (SPS) EasyE4 von Eaton realisiert habe, bin ich nun dem Shelly-Wahn verfallen.

    Ich freue mich beide Systeme miteinander zu verknüpfen und damit dann auch Cloudverweigerer zu werden.

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die rasche Antwort.


    Deine Frage: Worüber informiert der Ausgang ?

    Z. B. mit dem Ausgang 4 kann ich bei Erreichen eines PV-Überschusses am Einspeisepunkt von >1000 W meine Schwimmbadpumpe mit 950 W eine bestimmte definierte Zeit einschalten.


    Siehe Anfrage von mir im Forum:

    Schalten Schwimmbadpumpe mit Smartfox Pro und Shelly ?


    Ich habe seit 2019 den Smartfox-Pro (http://www.smartfox.at) als Energiemanagementsystem im Einsatz und mache hier mit PV-Überschuss-Stromverwertung über 2 Stck. 5 kW Heizstäbe und Leistungssteller die Warmwasserbereitung. PV-Anlage 5,76 kWp.


    Jetzt wäre es perfekt, wenn ich im Zeitraum von Mai bis September die Schwimmbadpumpe (1-ph. 950 W) bei Überschuss automatisch, bei überschreiten einer Überschuss-Schwelle, über den Smartfox Pro einschalten könnte.

    Der SF Pro kann dies laut Auskunft der Fa. Dafi und laut Parametereinstellungen.


    Mein Problem ist, dass die Schwimmbadpumpe ca. 30 - 40 m in einem Technikschacht entfernt ist und ich dahin keine Leitungsverbindung habe.


    Ist es technisch möglich mit 2 Shellys über Wlan oder eventuell auch Power-Lan diese Schaltaktion durchzuführen ?

    Vorausgesetzt die Wlan-Verbindung ist ausreichend. Power-Lan funktioniert im Technikschacht, habe ich schon getestet.


    Welche Shellys brauche ich für Sender und Empfänger ?


    Herzlichen Dank für deine Unterstützung und Info.


    Sonnige Grüße




    Karl

  • kann dein SmartFox (ich kenne mich damit nicht aus und habe jetzt auch nicht die Specs durchforstet), wenn bestimmte Parameter erreicht werden, einen frei definierbaren http Request in dein LAN absetzen?

    Wenn ja, dann ist dies der "Sender" - der Shelly ist dann dein "Empfänger"

    Wenn nein, dann wird es kompliziert... nicht unmöglich, aber kompliziert da es von vielen weiteren Faktoren (Unbekannten) abhängt

  • Hallo Alex68,


    ja, die Parameter für das Schalten des Relais 4 kann man Überschuss-basiert genau einstellen.

    Habe die Parameter gleich mal testweise eingegeben, das Relais schaltet von 0=AUS auf 1=EIN, bei >1000 Watt Übeschuss.


    Siehe Bild.

    Kann ich dies mit 2 Shellys, 1 Shelly am Smartfox Pro - RELAIS 4 und 1 Shelly im Verteilerkasten Schwimmbadpumpe realisieren.

    Funktioniert meines Wissens mit Shelly 1 nur über Wifi oder auch mit Power-LAN ?


    Sonnige Grüße



    Karl

  • Hallo Karl,


    na klar funktioniert das.

    Einen Shelly1 analog meiner Zeichnung oben an Deinen Wechselrichter anschließen. Dort sollte sich der Shelly natürlich im WiFi-Netz befinden können.

    Wenn Du dann eine Power-LAN Infrastruktur hast (also eine "Einspeisung"), dann kannst Du mit einem Power-LAN-WiFi-Adapter (z.B. dLAN500WiFi von Devolo, oder was von AVM etc. etc.. hat fast jeder Hersteller im Programm) in der Nähe Deiner Pumpe ein WiFi-Netz aufspannen... und damit deinen zweiten Shelly einbinden/steuern. Hab ich bei mir auch so gemacht, um das Haus und die Scheunen zu verbinden. Klappt super.

    Viele Grüße,

    Wolfgang

    .

    .

    .

    Nachdem ich meine Haussteuerung größtenteils mit der Kleinsteuerung (SPS) EasyE4 von Eaton realisiert habe, bin ich nun dem Shelly-Wahn verfallen.

    Ich freue mich beide Systeme miteinander zu verknüpfen und damit dann auch Cloudverweigerer zu werden.

  • Hallo Karl,


    na klar funktioniert das.

    Einen Shelly1 analog meiner Zeichnung oben an Deinen Wechselrichter anschließen. Dort sollte sich der Shelly natürlich im WiFi-Netz befinden können.

    Wenn Du dann eine Power-LAN Infrastruktur hast (also eine "Einspeisung"), dann kannst Du mit einem Power-LAN-WiFi-Adapter (z.B. dLAN500WiFi von Devolo, oder was von AVM etc. etc.. hat fast jeder Hersteller im Programm) in der Nähe Deiner Pumpe ein WiFi-Netz aufspannen... und damit deinen zweiten Shelly einbinden/steuern. Hab ich bei mir auch so gemacht, um das Haus und die Scheunen zu verbinden. Klappt super.

    Hallo Wolfgang,


    danke für deine technische Info.

    Ich habe im Verteilerkasten beim Smartfox Pro bereits ein Power-Lan um diesen mit meinem Heimnetzwerk mit Fritzbox 7590 zu verbinden.

    Also Austausch Power-Lan in Power-Lan mit Wifi mit dem sich der Shelly 1 verbinden kann.

    Habe im ganzen Haus Power-Lan und in Nebengebäuden in 40 Meter Entfernung die PV-Anlage über Power-Lan eingebunden.

    Im Technikschacht, 40 Meter Entfernung vom Verteilerkasten-Smartfox Pro, bei der Schwimmbad-Pumpe habe ich guten Power-Lan-Empfang.


    D. h. soll ich jetzt 2 Stck. Shelly 1 oder 2 Stck. Shelly 1 PM bestellen ?

    Ist der Shelly 1 PM nicht technisch besser oder würde der Shelly 1 auch ausreichen ?


    Danke im Voraus.


    Sonnige Grüße



    Karl

  • Hallo Karl,


    wenn Dein Umrichter schon mit der Fritzbox redet, dann könntest Du natürlich auch schauen, ob der Infos über die aktuelle Leistung im Netz zur Verfügung stellt. Und wenn Du dann z.B. ioBroker o.ä. hast, dann kannst Du die Info direkt zum steuern der Pumpe bzw. des Shelly an der Pumpe verwenden. Wenn nicht direkt, dann stellt die tr-064 Schnittstelle der Fritzbox viele Informationen zur Verfügung (ggf. auch den Status der Relais). Dann bräuchtest Du nur einen Power-Lan-WiFi am Pool und einen Shelly.

    Wenn Du keine "übergeordnete Infrastruktur" hast, dann wie gesagt 2x Power-Lan-WiFi und einen Shelly1 zum Senden (hier wäre ein PM m.E. rausgeschmissenes Geld, da Du dort ja keine Leistung schaltest).

    Ob Du dann einen Shelly1PM an der Pumpe einsetzt, oder einen Shelly1 hängt von Deinem Informationehunger an.

    Der Shelly1 hat einen potentialfreien Relaiskontakt, mit dem Du die Pumpe ein- und ausschalten kannst.

    Beim Shelly 1PM (PowerMeter) kannst Du Dir via Cloud die Leistung/Einschaltzeiten etc. anschauen - könnte ja interessant sein.

    Viele Grüße,

    Wolfgang

    .

    .

    .

    Nachdem ich meine Haussteuerung größtenteils mit der Kleinsteuerung (SPS) EasyE4 von Eaton realisiert habe, bin ich nun dem Shelly-Wahn verfallen.

    Ich freue mich beide Systeme miteinander zu verknüpfen und damit dann auch Cloudverweigerer zu werden.

  • auf was du noch achten solltest: wenn deine Pumpe läuft hast du automatisch eine Einspeisung von (X-950W), außerdem gibt es im Haushalt so nette Geräte die nur kurze Zeit (5-10 Sek) Strom verbrauchen (zB. eine Kaffeemaschine - meine 600W für 5 Sek, alle paar Minuten, wenn eingeschaltet). Dies könnte dann dazu führen das deine Pumpe zu oft geschaltet wird (auch nicht gesund). Ich habe dafür, in meiner Loxone-Hausautomation, eine Zeitverzögerung eingebaut.

  • auf was du noch achten solltest: wenn deine Pumpe läuft hast du automatisch eine Einspeisung von (X-950W), außerdem gibt es im Haushalt so nette Geräte die nur kurze Zeit (5-10 Sek) Strom verbrauchen (zB. eine Kaffeemaschine - meine 600W für 5 Sek, alle paar Minuten, wenn eingeschaltet). Dies könnte dann dazu führen das deine Pumpe zu oft geschaltet wird (auch nicht gesund). Ich habe dafür, in meiner Loxone-Hausautomation, eine Zeitverzögerung eingebaut.

    Ein gutes Argument....


    Bei meinem Wechselrichter kann ich einstellen, wie lange die Mindesteinschaltdauer/Pausenzeit des Relais sein soll....

    Viele Grüße,

    Wolfgang

    .

    .

    .

    Nachdem ich meine Haussteuerung größtenteils mit der Kleinsteuerung (SPS) EasyE4 von Eaton realisiert habe, bin ich nun dem Shelly-Wahn verfallen.

    Ich freue mich beide Systeme miteinander zu verknüpfen und damit dann auch Cloudverweigerer zu werden.