FW 1.8.4 rc2 für Dimmer 1 und 2 gegen Flackerproblem

Lass dich durch uns Informieren
Wir Informieren dich über neuigkeiten und Angebote von Allterco.
Melde dich beim Newsletter an !
Diesen findest du rechts in der Menueleiste ganz unten.


  • Heute geben wir die Firmware 1.8.4_rc2 für Dimmer1 und Dimmer2 frei.

    Sie können sie direkt vom Gerät aus aktualisieren. Öffnen Sie WebUi-> Einstellungen -> Frimware Update - > Neue Beta-Firmware.

    Wenn aktualisiert wird - aktualisieren Sie die WebUI (mit F5), dann sehen Sie ein neues Menü in den Einstellungen namens "Anti-flackernde Entprellung":

    Standardmäßig ist 100 eingestellt. Wenn Sie immer noch Flackern haben, können Sie versuchen, auf 150 zu erhöhen.

    Wenn Sie kein Flackern haben, aber die Glühbirne Tongeräusche macht, können Sie auf 50 verringern.

    Wir werden es die nächsten 24 Stunden testen und, falls es keine Probleme gibt, eine offizielle Version 1.8.4 erstellen.


    Von den ersten Testern behebt diese Firmware 100% des Flackerproblems bei der Traling-Kalibrierung.


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    LG Michael


    Einsteigertipps / Tips for beginners

    Meine Shellys:

    In Betrieb: 3x Shelly Dimmer, 3x Shelly 1, 2x Shelly 1PM, 2x Shelly 2.5, 1x Shelly RGBW2, 1x Shelly 4Pro, 4x Shelly H&T, 1x Shelly Sense, 10x Shelly Plug S, 2x Shelly Plug, 3x Shelly Smoke V1, 1x Shelly EM, 1x Shelly Flood, 3x Shelly Duo GU10, 2x Shelly Vintage, Shelly Duo, 1x Shelly Eye, 2x Shelly Door/Window, Shelly Button, Shelly Button 1, Shelly 3EM, Shelly Gas

    Testboard mit Shelly Dimmer, Shelly Dimmer 2, Shelly 2.5, Shelly RGBW2, Shelly 1, Shelly 1Pm, Shelly i3, Shelly 2x Temp Add-On mit DHT22 und DS18B20, Shelly H&T, Shelly Door/Window 2


    Kein übergeordnete System. Nur App und WebUI mit Cloudverbindung.:)

  • Leider hilft diese FW bei meinem Jolly LED Konstantstromtrafo nicht. Die LEDs flackern weiterhin, wenn ich <100% dimme. Auch ein erneutes Kalibrieren hat leider keinen Erfolg gezeigt.

    Meinst Du ein Konstantstromnetzteil?

    Viele LED Panel haben sowas.

    (viele Leds drin, deshalb benutzen viele Hersteller Kontantstromnetzteile mit höherer Ausgangsspannung)

    Bsp., steht sowas drauf wie "Output 40-50V, 500 mA"

    Das ist dann meisten nicht dimmbar, müsste auch draufstehen.

    Diese Netzteile regeln nicht die Spannung, sondern halten den Strom konstant (500mA).

    Die funktionieren auch oft auch mit 110-230V.

    Was soll der Dimmer dann regeln?

    Der kann durch Veränderung des Verhätniss zw. an/aus der Wechselspannung über PWM die "Spannung" ändern.

    Das Netzteil versucht dies auszugleichen und kann irgendwann nicht mehr regeln.

    Das wird dann so nicht gehen.

  • tja DIYROLLY es gibt auch andere Möglichkeiten im Setting vom Dimmer. Wenn die richtig gesetzt sind, flackert auch nix mehr.

    Deine "erklärungen" sind ja lieb gemeint ... aber nicht immer zielführend, manchmal verwirrend und oft auch falsch.

    lg Harry

    dzt.: 3x 1PM, 2x 1, 2x 2.5PM
    PC: 32GB ITX mit 128GB SSD Proxmox und 3x1TB SSD CT und VMs

  • Deine "erklärungen" sind ja lieb gemeint ... aber nicht immer zielführend, manchmal verwirrend und oft auch falsch.

    Was war den daran falsch?

    Liegt ja nicht nur an den Einstellungen vom Dimmer, auch ob das Netzteil das "mag/kann/verträgt"

    Die Möglichkeiten der PulsWeitenModulation, auch vom Dimme zu beschreiben macht da glaube ich keinen Sinn..

  • beschäftige dich mal mit den ganzen settings, die machbar sind in der webui. leider sind da auch falsche/konträre settings möglich.

    lg Harry

    dzt.: 3x 1PM, 2x 1, 2x 2.5PM
    PC: 32GB ITX mit 128GB SSD Proxmox und 3x1TB SSD CT und VMs

  • Hier gibt es ganz VIELE Beiträge zum Thema Dimmer, ob flackern, schaltet wieder ab, usw.

    Mit der neuen FW mögen u. U. alte Probleme gelöst werden, aber eben nicht alles.

    Die verwendete Hardware wie LED, Netzteil, ist oft das Problem, nicht der Dimmer.

    Der kann mehr wie die Konkurrenz, darum geht es ja nicht.

    Den kann man jetzt "feintunen".

    Ich brauche die Settings nicht verändern, bei mir funktionierte alles sofort, auch vorher mit dem ausgetauschten Konkurrenzprodukt, was ich gegen Shelly getauscht habe, weil ich Shellys bevorzuge.

  • Der Jolly Trafo ist definitiv dimmbar (steht auch so im Datenblatt): entweder mit einem Triac Dimmer an der primären Wicklung (230V) oder mit einem Taster am Tastereingang. Letzteres hat den Nachteil, dass ich am Taster (wäre dann ein shelly1) nicht zurück gemeldet bekomme, ob die LEDs an der Sekundärwicklung an oder aus sind und ich kann nicht sagen: dimme auf x Prozent. Daher wollte ich die erste Variante wählen mit einem externen Dimmer. Also Trafo (ist so eingestellt, dass dieser einen konstanten Strom (700mA) liefert) ist dimmbar und die LEDs dahinter (Reihenschaltungen von 4 LED Strahler) sind natürlich auch dimmbar.

  • Im Datenblatt steht: Phase-Cut dimming.

    Der Shelly Dimmer müsste dann als "Phasenabschnittsdimmer" Modus laufen.

    Es ist ein Triac angegeben, den "normale" Dimmer meistens haben, auch IGBT ist angegeben.

    Der Shelly Dimmer (zumindest meiner) hat doch 2 Mosfets drin.

    Man sollte mal wirklich die Konfigurationen durchgehen (Calibration - Trailing Edge)

  • Hallo diyrolly,


    ich hatte die Variante mit einem Taster (und ohne Jumper) ein paar Jahre so in Betrieb und das funktionierte gut. Trimmen ging von nahezu 1% bis 100% flimmerfrei. Dann habe ich den Jumper gesteckt und die Variante mit dem Shelly Dimmer2 probiert (Taster abgebaut, Dimmer eingeschleift, Jumper gesteckt). Kalibriert als Trailing Edge. Und hier flackert alles, was unter 100% gedimmt wird.

    Und ich habe zwei dieser Trafos daheim, jedoch einzeln angesteuert, weil ich zwei Wandseiten damit einzeln beleuchte. Also keine Kombischaltung der Trafos, sondern zwei Trafos und zwei Shelly Dimmer2.

    Was ich noch nicht probiert habe ist die Variante mit dem externen Shelly Dimmer UND dabei den Jumper NICHT gesteckt. Das widerspricht dem Datenblatt, insofern kam ich noch nicht auf diese Idee.


    Die Tasterdimmung (wäre dann mit einem Shelly 1) ist nicht mein Favorit, da ich dann nie weiss, ob die LED dahinter im Status ein oder aus ist und ich kenne den Dimmwert in % dann nicht. Aber diese Variante funktioniert.


    Schon bei der Kalibrierung mit dem Shelly Dimmer flackern die LEDs, außer der Dimmer geht im Kalibrierungsmodus auf 100%. Da ich aber eine Kalibrierung bislang nur im Youtube Video gesehen habe (dort flackerte nichts, die angeschlossenen Leuchtmittel dimmten in verschiedenen Prozentstufen), kann ich nicht sagen, ob das "normal" ist. Ich denke nein. Aber die Kalibrierung wird soweit ohne Fehler abgeschlossen.


    Mit dem "Anti-flickering debounce" Wert habe ich ein wenig gespielt: mal auf 50, mal auf 150 - ohne Wirkung bezüglich des Flackerns. Und "Warm-Up" steht bei mir auf 100% bei 50ms. Minimum Brightness steht auf 20, habe aber auch mal 50% eingestellt - ohne Besserung bezüglich. Flackern.


    Die Lastanzeige steht nun nur auf 4 Watt, wenn ich auf 100% dimme, möglicherweise ist die Mindestlast das Problem. Nur wie kann ich die sinnvoll ändern? Mit dem Taster und der identischen LED Anzahl am Sekundärausgang des Trafos geht es ja auch ohne flackern...


    Bin für jeden Tipp dankbar.

  • Laut Beschreibung soll der Jumper zum Dimmen gesteckt sein.

    Welche Funktion der wirklich hat?

    Testweise weglassen, kann ja nur: geht/geht nicht...

    Was anderes wäre noch im Zusammenhang mit LED-Netzteilen..

    Tausche mal am Netzteil für die LED den N und L.

    Also nicht den Dimmer, nur den 230V Eingang Netzteil (dürfte nix passieren, an 230V Stecker weiß man ja auch nicht wo L und N ist)

  • Das mit dem Jumper habe ich auch so verstanden: wenn ich mit dem externen (z.B. Shelly) Dimmer dimmen möchte, muss der Jumper gesteckt sein. Dimmer ich hingegen mit einem Taster, dann wird der interne Dimmer genutzt und dazu muss der Jumper raus sein. Jumper raus und Taster zum Dimmen funktioniert ja auch.

    Die Idee mit dem Tauschen von Phase und Null am Trafoeingang hatte ich auch schon und habe allerdings bislang nur mit einem Phasenprüfer an Phase bzw. Null getestet. Ich habe definitiv die Phase, die ich dimme, also nichts verwechselt und daher den Tausch noch nicht probiert. Das Ganze ist fest angeschlossen, nicht über Stecker und Steckdose. Allerdings liegt der Trafo, der Dimmer und ein Taster hinter einer Revisionsklappe, daher komme ich jederzeit gut dran und eine Vertauschung wäre theoretisch möglich gewesen. Und da ja auch bei Tasterbetrieb der Taster die Phase an den Pusheingang tastet (und das funktioniert ja), habe ich dort definitiv nichts vertauscht.


    Ich lasse mal den Jumper weg und schaue, was passiert. Eventuell sollte ich mal den Jumper durchmessen - nicht dass der "offen" ist. Melde mich dann wieder.

  • Diyrolly, du bist Klasse! Du hast mich auf die Idee gebracht, den Jumper zu überprüfen. Und was soll ich sagen - der Jumper war's. Er hat keinen Durchgang. Habe den Jumper gegen einen anderen ersetzt, neu kalibriert und das Flackern ist endlich weg. Oh man... Ein ganz großes Dankeschön an Dich. Nun werde ich den zweiten identischen Trafo auch über einen Shelly Dimmer 2 umbauen. Hardware ist schon da, nur wollte ich nicht zwei flackernde bzw. nur noch auf 100% arbeitende Wandbeleuchtungen haben. Das ist bekanntlich schlecht für den WAF. ;):)

  • Hallo.

    Ich habe das Update für einen Dimmer durchgeführt, aber die neue Einstellung ist nicht vorhanden.

    Die Shelly App ist auch aktuell.


    Es ist ein Dimmer mit Neutralleiter, ist einer der ersten soweit ich das weiß.

    Oder gibt es das nur für neuere ?