[ANLEITUNG] - Firmware flashen mit ESPeasy Flasher (Alle Firmware .bin Dateien / Windows)

  • Firmware flashen mit ESPeasy Flash-Tool
    (Alle Firmware .bin Dateien)



    Was wird benötigt:

    -          USB TTL Adapter oder gebrückter Arduino (GND+RST) - Dieser muss zwingend unter 3.3V betrieben werden. Adapter mit 5V können den Shelly beschädigen.

    -          Eine Firmware .bin Datei (Tasmota, ESPeasy, oder, oder)

    -          ESPeasy Flasher (zu finden in jeder ESPeasy Release HIER)


    Info 1: Ich gehe davon aus, dass ihr den TTL Adapter oder den Arduino bereits in eurem Windows installiert habt.



    1. COM Port ausfindig machen

    Um den COM Port zu finden, einfach in den Gerätemanager gehen und schauen mit welcher Port Nummer sich euer Adapter registriert hat. Bei mir ist es COM3. Ich habe ansonsten auch keine anderen Seriellen Geräte. Die Liste kann aber durchaus länger sein. Wenn ihr nicht sicher seid. Erst den Gerätemanager öffnen und prüfen welche COM Ports es bereits gibt. Danach den Adapter einstecken und es wird ein neuer erscheinen. Dieser sollte es dann sein.




    2. ESPeasy flasher öffnen und einstellen
    Kopiert eure Firmware .bin Datei in den gleichen Ordner in der sich auch die FlashESP8266.exe befindet. Diese .exe öffnet ihr nun und stellt den COM-Port ein und sucht eure Firmware zum flashen aus. Nun den Adapter zuerst vom USB Port trennen!




    3. Shelly verkabeln und in den Flashmodus bringen
    Der Shelly muss wie im Bild zu sehen, verkabelt werden. Dies mache ich am liebsten mit Jumper Kabeln, da diese ohne groß zu fummeln, einfach angesteckt werden können.
    Um den Flashmodus zu aktivieren müsst ihr GPIO0 und Ground (GND) überbrücken. Diese Brücke MUSS zwingend vor dem wieder einstecken des Adapters geschehen. Aber sie darf beim flashen ruhig bleiben.
    PS: Hier ist als Beispiel ein Shelly 1PM. Vergewissert euch, bei anderen Shellys auch die korrekte Verkabelung durch zu führen! Die GPIO Belegung findet ihr überall im Netz.

    !- WICHTIG -! -> Der Shelly darf unter keinen Umständen, gleichzeitig am 230V Netz hängen. Zum flashen darf nur die 3.3V Versorgung über den Adapter genutzt werdem.





    4. Flashen
    Nun könnt ihr den Adapter wieder anschließen und euer Shelly wird in den Flash Modus laufen. Im ESPeasy Flasher (der noch geöffnet sein sollte, da wir ihn in Punkt 2 eingestellt hatten) könnt ihr nun auf „Flash“ klicken. Bei korrekter Verkabelung, werdet ihr nun sehen, wie der Shelly geflasht wird. Das ganze dauert ca. zwei Minuten. Ich persönlich mache im Anschluss immer ein Factory Reset. Bei der ein oder anderen Hardware hat man ansonsten Probleme nach dem flashen. (Nicht über das Web-IF der Firmware sondern Hardware-Seitig)



    Info 2: Diese Methode kann für jede Firmware.bin Datei genutzt werden. Unabhängig ob es nun eine Tasmota Firmware ist oder eine ESPeasy oder aber die originale Shelly usw.
    Auch diese Anleitung lebt wieder von und durch Euch. Solltet ihr also Probleme haben oder aber Fragen, einfach stellen. Ich werde mich bemühen Euch schnellst möglich zu unterstützen!


    Gruß und viel Spaß dabei,

    Kai



    Anbei noch ein Video-Fund. Dieser beschreibt das Thema fast genau wie ich. Das ist kein Video von mir aber der Autor wird sicher nichts dagegen haben:


    Prime-SmartHome-Solutions

    Selbstständiger SmartHome Berater. Von der Beratung bis hin zur Einrichtung

    :thumbup: Bei Fragen, einfach via PN melden :thumbup:

    Edited 5 times, last by 87insane ().

  • Changelog:


    16.10.2019:

    - Video hinzugefügt


    05.08.2019:

    - Info zur Spannung des Adapters hinzugefügt

    - Info zur Sannung im Fash-Modus / Kein 230V Netz gleichzeitig

    Prime-SmartHome-Solutions

    Selbstständiger SmartHome Berater. Von der Beratung bis hin zur Einrichtung

    :thumbup: Bei Fragen, einfach via PN melden :thumbup:

    Edited 2 times, last by 87insane ().

  • ttl hat 3.3 oder 5..

    Bei einem arduino kannst du es auch wählen. An meinem ttl adapter kann ich auch selektieren.


    ABER ein guter Hinweis... Werde die Spannung mal mit angeben!

    Prime-SmartHome-Solutions

    Selbstständiger SmartHome Berater. Von der Beratung bis hin zur Einrichtung

    :thumbup: Bei Fragen, einfach via PN melden :thumbup:

    Edited once, last by 87insane ().

  • 87insane

    Changed the title of the thread from “[ANLEITUNG] - Custom Firmware flashen mit ESPeasy Flasher (Windows)” to “[ANLEITUNG] - Firmware flashen mit ESPeasy Flasher (Alle Firmware .bin Dateien / Windows)”.
  • Hallo Kai,

    ich bin ganz neu in diesem Forum und habe ein Shelly-Problem, das ich hier nicht näher ausbreiten möchte, glaube aber, dass es evtl. mit Firmware flashen zu lösen ist. Könntest du bitte einem Anfänger mitteilen, wo man den passenden USB-TTL-Adapter bekommen kann?


    Danke und Grüße von "Loewenzahn"

  • Hey Loewenzahn....


    Ich will keine empfehlung aussprechen aber zb sowas hier...

    https://www.antratek.de/ftdi-u…uYZyk3ttHj-xoCbywQAvD_BwE


    Wichtig ist die korrekte Spannung und das würde ich am ende messen. Andere Variante ist einen arduino zu Brücken und das darüber zu machen. Beides ist im Netz zu finden. Wenn noch mehr Infos gebraucht werden, einfach fragen.


    Das Problem wäre interessante. Meist muss man nicht flashen.


    Gruß,

    Kai

    Prime-SmartHome-Solutions

    Selbstständiger SmartHome Berater. Von der Beratung bis hin zur Einrichtung

    :thumbup: Bei Fragen, einfach via PN melden :thumbup:

  • 20€ + Versand?
    Alles klar. Leider nein.

  • So ein Flashadapter gibt es bei ebay, Amazon, ali etc. Für ca. 5 bis 10 Euro.

    BG Heiko


    Mein System :


    Lightmanager Air, versch. Funkaktoren/ Sensoren Trust, Intertechno , Bresser, Romotec,versch. Lanaktoren/ Sensoren Sonoff, Shellys

  • sagte ja ich werde keine empfehlung aussprechen. Ich selber sitze in einem Meeting und hab nur schnell für die Vorstellungskraft einen raus gesucht.


    Billigste ist ein arduino. Der kann 5 aber auch 3.3v und funktioniert genau so.

    Prime-SmartHome-Solutions

    Selbstständiger SmartHome Berater. Von der Beratung bis hin zur Einrichtung

    :thumbup: Bei Fragen, einfach via PN melden :thumbup:

  • Hallo und danke für die vielen Rückmeldungen.


    Die Ausrüstung zum Flashen des Shelly habe ich jetzt (FTDI-Adapter mit Jumper auf 3,3 Volt, Jumperkabel, USB-Kabel ). Mein zuvor unter #5 angesprochenes aber nicht weiter erklärtes Problem konnte ich leider nicht lösen.


    Das Problem sieht so aus: Ich habe drei Shelly1, die - warum auch immer - mit Tasmota geflasht sind und auf die ich gerne wieder mit der Original-Shelly-Firmware flashen möchte. Diese Anleitung und auch das verlinkte Video passen genau zu diesem Thema und glaube alles richtig zu machen. Mit dem ESPEasy Flasher und SHSW-1-restore-1.3.0.bin kommt nach kurzer Zeit die Meldung "Flash Failed". Wenn ich z.B. mit sonoff-DE.bin flashe, läuft der Vorgang im Terminalfenster durch und nach ca. 1 Minute kommt die Meldung "Flash Complete". Das deutet für mich darauf hin, dass der Adapter funktioniert und ich auch keinen Verkabelungsfehler gemacht habe.


    Hat jemand eine Idee?


    Grüße von "Loewenzahn"

  • Schon mal ein anderes File versucht zu Flashen ?


    Also eine andere Version der ESP Easy.bin für den Shelly.

    BG Heiko


    Mein System :


    Lightmanager Air, versch. Funkaktoren/ Sensoren Trust, Intertechno , Bresser, Romotec,versch. Lanaktoren/ Sensoren Sonoff, Shellys

  • nach dem flashen IMMER ein werksreset durchführen. Flash complete ist schon mal gut. Kann nur kommen wenn alles übertragen wurde. Vermute hier eine defekte Datei. Mal von einem anderen pc runter geladen und neu versucht zu flashen?


    Gruß,

    Kai

    Prime-SmartHome-Solutions

    Selbstständiger SmartHome Berater. Von der Beratung bis hin zur Einrichtung

    :thumbup: Bei Fragen, einfach via PN melden :thumbup:

  • Hallo Forum,


    habe mir die Ratschläge von Heiko und Kai angeschaut und mit einem anderen Rechner (Windows 10 wie bisher) ESPEasy und SHSW-1-restore-1.3.0.bin neu heruntergeladen und mit diesem Rechner auch den Flashvorgang gestartet. Beim ersten Versuch wieder Abbruch bei ca. 50%, nächster Versuch endete bei ca. 90%, dann wieder bei ca. 20% und irgendwann beim 5. oder 6. Mal ging es dann bis 100% und endlich "Flash Complete". Jetzt hat der Shelly wieder seine Original-Firmware.


    Das ist alles sehr seltsam und nicht wirklich befriedigend. Die Ursache bleibt ungeklärt.


    Trotzdem danke für die Unterstützung und Grüße von "Loewenzahn"


  • Das ist alles sehr seltsam und nicht wirklich befriedigend. Die Ursache bleibt ungeklärt.


    Trotzdem danke für die Unterstützung und Grüße von "Loewenzahn"

    Hi,


    das stimmt allerdings...


    könnte sein, das der FTI vielleicht nicht die richtige Spannung ausgibt, nur 3 V statt 3,3V oder so,

    vielleicht ist auch der Flashchip grenzwertig und benötigt vielleicht 3,5v oder so etwas.


    Wir werden es nie erfahren ;)


    Aber wichtig ist erst einmal das es funktioniert hat.


    Ich hatte auch schon mal so ein Problem mit einem Sonoff, ich habe es dann aufgegeben,

    war mir zu blöd mich Stundenlang mit so einem 6 € Teil zu beschäftigen, obwohl...

    Man will es ja wissen, aber irgendwann nach 5 Std habe ich gesagt leck mich und ab in die Tonne:)

    BG Heiko


    Mein System :


    Lightmanager Air, versch. Funkaktoren/ Sensoren Trust, Intertechno , Bresser, Romotec,versch. Lanaktoren/ Sensoren Sonoff, Shellys

  • kann anbieten Geräte zu flashen, für Personen die das nicht können oder Probleme damit haben. Wer das mal in Anspruch nehmen will, einfach melden.


    Gruß,

    Kai

    Prime-SmartHome-Solutions

    Selbstständiger SmartHome Berater. Von der Beratung bis hin zur Einrichtung

    :thumbup: Bei Fragen, einfach via PN melden :thumbup:

  • Hi,

    Ich habe ja vorher und nacher erfolgreich andere geflasht...


    Muß an dem Esp gelegen haben.

    BG Heiko


    Mein System :


    Lightmanager Air, versch. Funkaktoren/ Sensoren Trust, Intertechno , Bresser, Romotec,versch. Lanaktoren/ Sensoren Sonoff, Shellys