Velux Rollladensteuerung mit Shelly 2.5

  • Hallo Flo,


    die Schaltung ist ja jetzt schon ziemlich aufwendig nur um ein "blödes" Velux-Rollo zu steuern, aber es gäbe schon Möglichkeiten genau das zu erreichen was Du möchtest.


    Du könntest z.B. zwei Shelly 1 hinter dem Shelly 2.5 einbauen. Der Shelly 2.5 dient der Bedienung und die beiden Shelly 1 der Entkopplung und als Timer. Wenn nun der Shelly 2.5 den "AUF"-Befehl gibt (z.B. 0,5s), dann wird der "AUF"-Shelly 1 gesetzt und bleibt per Timer für 40s ON ==> das Rollo fährt auf. Würde jetzt mit dem Shelly 2.5 ein Stopp-Befehl gegeben dann könnte man per Action-Befehl beide Shelly 1 aktivieren und die Velux-Steuerung stoppt den Rolladen. Der einzige Haken an der Sache ist nur, daß die aktuelle Shelly Firmware bisher nur einen anderen Shelly per Action ansteuern kann, aber das soll ja mit dem nächsten FW-Update (1.8) soweit ich gehört habe geändert werden. Dann sollte das so möglich sein. Bis dahin könnte man das Ganze über eine Szene über die Cloud realisieren.


    Allerdings wäre das eine riesen Aufwand. Ich hätte längst einen anderen Motor eingebaut.

    Grüße Bernd


    Mein "Smarthome":

    FHEM als "Master"(Cloud-Free :))mit 89 Shellys(1,1PM,2,2.5,4Pro,RGBW2,PlugS,Uni, alle mit Original-FW),13x Sonoff (Tasmota-FW),12x Blitzwolf/Gosund(Tasmota-FW),85x One-Wire Temp-Sensoren(16x D1-Mini mit Tasmota-FW),51x Modbus(Hutschienenzähler),31x Intertechno 433MHz(Rolladen-Aktoren),16x FBDECT(8 Heizkörperthermostate,8 Schaltsteckdosen),21x Homematic(16 Raumthermostate,3 FB-Heizungsaktoren,2 Repeater),1x Loxone MiniserverGo,etc

    Neues von Print Worth 3D: ==> Marktplatz

  • Der shelly sollte den timer auch nicht ausschalten, hat der nicht einen steuereingang?

    Nee. Aber das hab ich ja auch erst beim Einbau gemerkt ^^

    Ich find kein 230V AC Timermodul mit potenzialfreien Kontakten und Steuereingang. (Ja, ich weiß - 24V würde wohl gehen, aber da muss ich wieder an dieses Velux-Teil ran.)


    Guzzi-Charlie : Ja, das mit den hintereinandergeschalteten Shellys habe ich mir auch schon gedacht. Sogar etwas simpler. Shelly 2.5 als Taster wirken lassen, mit "Auto Off" nach 0,5 Sekunden. Shelly 1 dann mit "Button Type: Momentary" und das an das Velux-Teil. (Das kommt ja auch mit "Tasterbedienung" klar, also wäre der Shelly 1 wieder auf "Auto Off 0,5 s", oder "1 s", damit man Zeit hat, beide Schalter gleichzeitig anzukriegen.)


    Motor austauschen. Das finde ich recht verlockend :)

    Unschön: von der ganzen Verkabelung rund um die Shellys und dem zugehörigen Schalter läuft ein ca. 3m langes (2-adriges 24V-) Kabel unter tapezierten und gestrichenen Gipskartonplatten zum Motor =O Da will ich eigentlich nicht nochmal dran.

  • Moin,

    ich grabe diesen Thead mal aus, weil ich bei mir aktuell etwas ähnliches vorhabe. Im Büro werden 2 neue Velux Dachfenster mit elektrischem Rolladen installiert (Stromversorgung via Solar). Ich habe mir jetzt schon mal 2 Shelly 2.5 und 2 KLF 050 bestellt.

    Verstehe ich das nun richtig, dass ich den Shelly 2.5 nicht direkt an den KLF 050 anschließen kann, weil dessen Eingänge (für auf und zu) potentialfrei zu schalten sind? Das kann der Shelly 2.5 in keinem Modus, oder?

    Danke und Grüße

    Christian

  • hallo cpohle

    Der shelly 2.5 hat keine potenzialfreie schaltkontakte.

    Einen potenzialfreien kontakt hat z.b. der shelly 1. Um genaueres zu sagen benötigt am von allen komponenten technisches infomatetial

    LG

    Michael


    10x Shelly 2.5 ; 19x Shelly1; 3x Shelly 1L mit Bypass und Einschaltstrombegrenzer; 2 x D/W2; 2 x Shelly Plug S, 1x shelly dimmer und 1 Shelly H&T über Cloud, APP und Alexa gesteuert.8o8o8o

    9 x Shelly 2,5 und 4 x Shelly1 fremd verbaut, inkl. Cloud und Alexa Sprachsteuerung.

    Jeder so wie er kann!  :D

  • Du brauchst zwingend potentialfreie Impulse, dies ist mit einem shelly 2.5 nicht umsetzbar!


    https://www.homematic-inside.d…elux-klf50?highlight=faqs

  • ich habs mir fast gedacht, danke Euch!

    Denke dann schicke ich den Kram wieder zurück. Habe vorhin gesehen, dass sich das KLF 200 direkt in FHEM integrieren lässt und man dann auch Prozentgenau den Rolladen steuern kann, dass sogar mit vielen verschiedenen Rolladen anstatt je eine Bastellösung je Rolladen.

    Unterm Strich ist das dann die günstigste Variante

  • Moin


    Hast du denn eine bedieneinheit Vorort?

    Zb klr200 denke du brauchst die um deine Produkte ins System zu integrieren.

  • Hab auch die Velux KUX110 und die Velux Integra Funk‑Wandschalter KLI 310 ,möchte den Rolladen auch über die App steuern,scheint momentan leider nicht zu laufen,vieleicht tut sich demnächst ja was.:rolleyes:

  • Im Link von SparkyMaster steht es doch beschrieben.

    Nehmt das Schalk RDS U1 Relais, schließt das an den KLF 050 wie beschrieben an.

    Anstelle Homematic IP Modul kommt der Shelly 2.5 dran.

    Kalibrierung geht aber nicht, geht aber auch bei keiner Zwischenlösung.

    Für Bastler gibt es noch die Lösung, die Taster über Shelly im Funkmodul brücken.

  • Ich stehe vor dem gleichen Problem, daher sehr interessanter Ansatz. War zuerst hellauf begeistert das es doch so einfach geht.

    Aber leider brauche ich die Zustandserkennung und Teilschließung für den Sommer. Auf 2 Dachfenster steht fast den ganzen Tag die volle Sonne, das wird dann recht warm ;-)


    Auf die Idee mit dem Motorentausch bin ich bisher nicht mal gekommen, aber dank google weiß ich nun das das sogar recht einfach geht, sogar als 230V Variante:

    https://e-motore.com/wbc.php?s…4&tpl=detailstandard.html


    Kostenpunkt: 180€ pro Motor....=O

  • Moin,


    Bitte nur durchführen, wenn Ihr wisst was Ihr tut oder mit einem Elektriker zusammen durchführen.


    wollte euch einmal mein Setup vorstellen, mit welchem ich es umgesetzt habe.


    Folgendes ist vor dem "SML MK08 0000S" geschaltet:

    2x Eltako Q857582

    2x 24 VDC Netzteile (Goobay 30618 LED Transformator)


    die beiden Eltakos werden als "Wendeschutzschalter" verwendet, 2 habe ich gewählt, um auf Nummer sicher zu gehen, dass wirklich kein Strom mehr an den Motor gelangt.

    Es wurden 2 Trafos gewählt, um den Aufbau klar zu strukturieren.


    Sprich alle ausgehenden Adern gehen durch die beiden Eltakos, da diese jeweils 2 Öffner und 2 Schließer haben.


    Die Shelly Ausgänge gehen also zu den Trafos und dem jeweiligen Eltako.


    Wichtig hier bei ist dass die "off power" angepasst werden, da in meinem Beispiel die Trafos im Off Betrieb 2 - 3 Watt fressen, im Betrieb geht es dann hoch auf ~10 Watt

    ( Calibration tips Roller shutter )


    Dann nach konnte ich Problemlos kalibrieren.


    Als ich mit dem Aufbau fertig war, habe ich glaube 2 Stunden lang nochmal gemessen, alle Schrauben an den Eltakos kontrolliert um auf Nummer sicher zu gehen.


    Gekostet hat mich das ganze, ohne Velux Rolläden um die 110 € + einen kleinen Sicherungskasten, in welchem dieses im Kniestock (welcher per klappe zugänglich ist) in der Nähe des Fenster eingebaut wurde.


    Günstig ist es nicht, aber mit der Steuerung wäre ich wesentlich teurer gekommen.


    Und kann es somit nun auch direkt per MQTT in Home Assistant bei mir einbinden, inkl. Positionssteuerung :)

  • Hey Gunah, bist du nach ein paar Wochen noch zufrieden mit deiner Lösung?


    Nur damit ich das richtig verstehe, du steuerst mit den Ausgängen des Shelly den Trafo und den Eltako an, sodass beim Stillstand des Rollos beide wieder Spannungsfrei sind?


    Mir wurden gerade 6 Fenster mit Rollo montiert, die KUX und Steuereinheit hab ich bisher nicht angeschlossen, Shelly wäre schon cool hier zu verwenden, vielleicht kann ich die KUX zurückgeben... ;)


  • bin soweit zufrieden, kennen aber auch nicht die KUX, was auffällt ist, dass gefühlt eine Sekunde nichts passiert, bis die Rolläden in eine Richtung fahren.


    Quote

    Nur damit ich das richtig verstehe, du steuerst mit den Ausgängen des Shelly den Trafo und den Eltako an, sodass beim Stillstand des Rollos beide wieder Spannungsfrei sind?

    ich habe mich für zwei Trafos entschieden, aber korrekt. die Eltakos, auch zwei nutze ich als "Wendeschutzschalter", damit sofort keine Spannung mehr vorhanden ist.


    Quote

    Mir wurden gerade 6 Fenster mit Rollo montiert, die KUX und Steuereinheit hab ich bisher nicht angeschlossen, Shelly wäre schon cool hier zu verwenden, vielleicht kann ich die KUX zurückgeben...

    klein ist der Aufbau den ich gewählt habe nicht, da musst du schauen wo du platz dafür hast. ein Klacken, der Eltakos ist leise zuhören.

  • Ich habe auch 3 Dach-Rollladen von VELUX und bin auf diesen Beitrag gestoßen. Alle möchte ich gerne mit einem Shelly 2.5 steuern. Wenn ich alles hier lese bin ich nun mehr verwirrt als vorher.


    Meine Idee bisher war hierbei:

    • Ein Shelly 2.5 im Rollladen-Modus hinter den bisherigen speziellen Jalousie-Wippen-Tasten (die lassen es technisch nicht zu, dass „auf“ und „ab“ gleichzeitig gedrückt wird).
    • Jeder Ausgang („auf“ sowie „ab“) wollte ich auf ein eltako Relais leiden, der dann den potentialfreien Kontakt solange aufrecht hält wie halt an der Jalousie-Wippen-Tasten getastet wird.

    Also würde wie vorher auch kurz gedrückt der Rollladen runterfahren bzw. hochfahren. Und bei erneutem oder langem drücken müsste der Rollladen stehen bleiben. Also die gleiche Funktion wie vorher.


    Das müsste doch funktionieren? Wo denke ich zu einfach? Was wird nicht gehen?

  • hast du bereits einen Taster für die Steuerung des Motors? ließt sich zumindest so.


    die Schwierigkeit ist, dass es 24VDC bei mir war/ist und es nur 2 Leitungen gibt.
    Welche man umdreht, zudem wollte ich nicht die 24VDC Trafo die ganze Zeit laufen lassen.


    der Shelly wird bei mir mit 230VAC betrieben.


    Von den Ausgängen für die Rollädensteuerung beim Shelly gehen, immer 2 "Phasen" ab, einmal zum Eltako und zum Trafo.

  • Hallo zusammen,


    Bei mir ist es auch so. Ich habe drei Rollläden und möchte die mit den Shelly 2.5 steuern.


    Bitte kurz bestätigen ob ich es richtig verstanden haben.


    Ich nehme pro Rolladen 1 x Shelly 2.5, 2 Relais für den potenzialfreien Kontakt, unterschiedlich gepolt (auf/zu) an den Relais also die VELUX Motor, (dann müsste ich ja aus den 2 Adern 4 machen 😅), an das Relais dann eine 24V Spannungsversorgung.


    Mit den Shelly schalte ich dann pro Ausgang ein Relais.


    Das ganze soll in eine kleine 2 Reihen Unterverteilung. Da sollte genug Platz sein und es gibt ja auch die Shelly Hutschienenhalter.


    Ich hoffe ich hab das jetzt verständlich beschrieben.


    Vielleicht hat ja jemand einen Schaltplan als Beispiel.


    Ich habe bis jetzt für 230V Rollläden im Haus die Shelly 2.5 verbaut und für die Lichtschalter Shelly 1.

    Hätte nicht gedacht das Velux uns das Leben so erschwert 🤪


    Meine Rollläden wurden auch schon an der VELUX Steuerung betrieben, weil der Handwerker unbedingt die Funktion nach dem Einbau prüfen musste.


    VG

  • hab das ganze mal schnell mit GIMP zusammen gezimmert.

    Sollte so passen, also wie ich es umgesetzt habe.

    Denke mal dass es so Bildlicht besser verständlich sein sollte.


    Edit: ein Reset soll wohl Möglich sein - https://wolf-u.li/5920/velux-s…en-ablernen-bzw-resetten/

    [...]

    Was also nun? Nach einer Weile des Recherchierens stieß ich in einem Forum auf den Vorschlag, doch mal die KUX an den Rolladen anzuschließen, mit Strom zu versorgen und dann den Reset Knopf an der Seite der KUX für 10 Sekunden zu drücken. Achtung: Es ist wichtig nicht nur 5 Sekunden zu drücken! Dann während des wilden geblinke, einfach den Rolladen von der KUX abziehen. Nochmals achtung: Nicht die KUX aus dem Strom abziehen, sondern den Rolladen aus der KUX. Ich habe das so gelöst, dass ich nur die Masse festgeschraubt hatte und den Pluspol lose gehalten habe. Bei blinken dann einfach rausziehen. Wenns nicht aufs erste Mal klappt (Test via Polwendeschaltung), dann nochmal probieren – ich habe auch 3 Versuche gebraucht.

    [...]

    Files

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich auch einmal hingesetzt und mein Vorhaben aufbereitet:


    Ist-Situation:

    Neben der Türe in der Wand ist ein normaler Einbau Doppel-Taster (2 Schließer) verbaut (also KEIN spezieller Jalousie-Doppel-Taster, der gleichzeitiges Tasten verhindert)


    Bedienung bisher mit dem Einbau Doppel-Taster:

    • Kurz „AB“ drücken (= Taster): VELUX Rollladen schließt sich
    • Kurz „AUF“ drücken (= Taster): VELUX Rollladen öffnet sich
    • beim Öffnen oder Schließen kurz „AB“ und „AUF“ gleichzeitig drücken (= beide Taster) der VELUX Rollladen bleibt bei der aktuellen Position stehen

    Aufbau Ist-Situation mit VELUX Steuereinheit WUX 101 51:


    pasted-from-clipboard.png



    Neu (mein persönlicher Ansatz), mit Shelly 2.5 ausgestattete VELUX Rolladen-Steuerung:


    pasted-from-clipboard.png




    Bemerkung:

    Die telefonische Beratung bei Eltako hat mir als potentialfreier Schließer „Eltako ER12DX-UC“ empfohlen. Kostet ca. 25€ pro Stück (2 Stück werden pro Velux Fenster benötigt)



    Frage an die Community:

    Kann man das (roter gestrichelter Kasten) so machen? Spricht etwas dagegen oder dafür? Mach ich einen Denkfehler?



    Grüße

    Dionysos

  • Moin,


    Ja kann man dann so bauen, die Phase auf dem Shelly brauchst du nicht doppelt anklemmen, Shelly sollte dann aber nicht im Rollermodus laufen, da du dann nicht beide Ausgänge zum Stoppen gleichzeitig betätigen kannst. Und im Shelly Auto off 1-2 sekunden einstellen.


    Edith sagt: vielleicht den auto off auch höher damit du die Chance hast beide nacheinander zudrücken