Wunschliste II

  • Liebe Forenmitglieder,


    der Thread Wunschliste ist inzwischen prall gefüllt. :)


    Aus organisatorischen Gründen haben wir uns daher entschlossen, den Thread zu schließen und das Thema hier fortzuführen.


    Die Punkte der 1. Wunschliste werden zeitnah aufbereitet und dann in geeigneter Form weitergereicht.


    Bitte berücksichtigt bei Euren weiteren Wünschen die neuen Features der neuen Firmware 1.5.0.


    Und nun: Go on. ;)


    ____________________________________________________________


    39.

    Shelly RGBW2:

    - In der App sollte der weiße Kanal besser kenntlich sein!

    RGB hat 4 Button für die Einstellung. Weiß nicht, nur den Slider. Am Besten über dem Slider (zwischen Farbhelligkeit und Weiß-Helligkeit) auch einen Button WEISS einfügen.


    40.

    Grundsätzlich die Möglichkeit den einzelnen Shelly´s einen Namen / Bezeichnung zu geben die oben in der Webseite angezeigt wird.


    41.

    Die Shelly sind im MQTT sehr geschwätzig. Hier würde ein Timer helfen. D.h. wenn sich kein Wert ändert soll solange keine Wiederholung der Werte erfolgen, solange der Timer (X) nicht abgelaufen ist. Ist bei den Tasmota Geräte sehr schön umgesetzt worden und würde den Traffic in vernünftigen Bahnen halten.


    42.

    PlugS: Den Schalter, bzw. das schalten, am Gerät deaktivieren zu können! Als eine Art Bedienschutz/Kindersicherung.


    43.

    Gesamtverbrauchswerte werden in der REST-API in Wmin zurückgegeben. Sinnvoller wäre kWh.


    44.

    Zustände (Cloud/Lokal/Offline + Akruller Stromverbrauch + Schaltzustand + Temp/Feuchte/Batterie (bei H/T)), auf einer Seite in der APP. Am besten das Gleiche auch für die Szenen.

    Momentan muss man dazu ja immer in die einzelnen Räume rein. Momentan verwende ich, wenn ich eine schnelle Übersicht über die Geräte möchte, die 3 Anbieter APP "Shelly Home".


    45.

    Es wäre gut, wenn man auch bei dem H/T und Smoke Actions hätte, damit man bei bestimmten Ereignisse (Rauch, Über oder unterschreiten von Temperaturen) andere Shellys schallten könnte. Das geht ja jetzt schon über Szenen, es wäre aber gut, wenn das auch lokal ohne die Cloud ginge


    46.

    Shelly Smoke 2 sollten untereinander kommunizieren können, z.B. bei Alarm gehen alle Sirenen


    47.

    Zuweisungen von Funktionen für kurz, lang oder mehrmals hintereinander Input.

    Anwendungs Beispiel: 3 sek gedrückt halten für ON/OFF Szene Dauerlicht.


    48.

    Alexa-Anbindung generell verbessern bzw. mehr Funktionsvielfalt


    49.

    In Szenen zwei Shelly H/T so verknüpfbar machen, dass eine Aktion ausgelöst wird, wenn die Temperatur oder die Feuchtigkeit von Shelly 1 größer ist als von Shelly 2.


    50.

    Shelly RGBW2:

    im White-Modus die einzelnen Kanäle zu aktivieren oder deaktivieren zu können.


    51.

    Cloud Szenen: Mit Ergebissen (Make/Aktionen) von Szenen URL's Aufrufen (wie bei den Actions in den Modulen


    52.

    Cloud: Freies Feld (im Raum wie ein Gerät) mit dynamischem Text den man z.B. mit Szenen beeinflussen kann


    53.

    ShellyPM und PlugS: Option für Erzeugungszählung für Mini PV Anlagen
    (Anzeige nicht als Verbrauch sondern Erzeugung).


    54.

    ShellyFlood: Neue Version für Einsatz als Poolthermometer (spezielles Gehäuse absolut Wasserdicht bis ca. 5m, Chemikalien und Salzwasserresistent)


    55.

    Beim Auto off nach xy Zeit eingestellt, das man die noch verbleibende Zeit im Raum-Screen sieht


    56.

    In Szenen zwei Shelly H/T so zu verknüpfen, dass eine Aktion ausgelöst wird, wenn dieTemperatur oder die Feuchtigkeit von Shelly 1 größer ist als von Shelly 2.


    57.

    Im RGBW2-White-Modus die einzelnen Kanäle zu aktivieren oder deaktivieren zu können (Anm. von SparkyMaster:siehe schon Punkt 50.)


    58.

    Cloud Szenen: Mit Ergebissen (Make/Aktionen) von Szenen URL's Aufrufen (wie bei den Actions in den Modulen),


    59.

    Cloud: Freies Feld (im Raum wie ein Gerät) mit dynamischem Text den man z.B. mit Szenen beeinflussen kann.


    60.

    ShellyPM und PlugS: Option für Erzeugungszählung für Mini PV Anlagen (Anzeige nicht als Verbrauch sondern Erzeugung).(Anm. von 66er:siehe schon Punkt 53.)


    61.

    ShellyFlood: Neue Version für Einsatz als Poolthermometer (spezielles Gehäuse absolut Wasserdicht bis ca. 5m, Chemikalien und Salzwasserresistent)(Anm. von 66er:siehe schon Punkt 54.)


    62.

    Anzeige der Restlaufzeit bei Funktion "Auto OFF"


    63.

    Weekly Shedule optimieren

    zb: nicht vor xx:xx Uhr


    64.

    Anzeige der aktuellen Astrozeiten


    65.

    Shelly-Actions Funktion Toggle mit Pause zwischen Richtungswechsel für Roller-Mode


    66.

    PlugS als WLAN-Repeater


    67.

    Für gewisse Anwendungen wäre es wünschenswert, wenn die Leistungsüberwachung den Shelly 2.5 bei steigender oder sinkender Leistung ausschalten könnte.


    68.

    Shelly Hostname änderbar machen


    69.

    Shelly 1 kleiner und für geringere Leistung, so dass er sicher hinter einen Schalter passt.


    70.

    Pin Lock Funktion:

    Relaisschaltung via App und Shelly Einstellungen getrennt mit Pin sicherbar.


    --ENDE LISTE II --


  • Ich antworte nochmal zu dem 50% Thema....


    Also bei Tasmota wurde das so gelöst:

    Rollo Zeiten einstellen - Hoch/Runter.

    Danach das Rollo auf die 50% Position fahren, die man selber als 50% ansieht.

    Danach setzt man diesen Wert (z.B. 67%) als 50% Marker. Das ist nicht zu 100% genau aber es funktioniert sehr gut in meinen Augen. Es geht also mit wenig Aufwand. Bei mir sind 50% des Shellys auch eher so 75%. Das geht sicher besser....


    Danke aber für die Zahlreichen Antworten. :)

  • Ich habe jetzt auch wieder einen Punkt.


    Shelly RGBW2:

    - In der App sollte der weiße Kanal besser kenntlich sein!

    RGB hat 4 Button für die Einstellung. Weiß nicht, nur den Slider. Am Besten über dem Slider (zwischen Farbhelligkeit und Weiß-Helligkeit) auch einen Button WEISS einfügen.

  • Hallo,


    hab seit gestern einen Shelly 2.5 und bin gerade am rumspielen ob das was für den geplanten Neubau ist. Arbeite hauptsächlich mit Homematic und Iobroker und die Shelly´s fügen sich da ja gut ein.


    Vielleicht hab ich die Funktion ja nur nicht gewunden, aber ich wünsche mir ähnlich zu Punkt 16 der ersten Wunschliste ein Auto OFF wenn die Leistung für x Sekunden unter y Watt gefallen ist.

    Bis dahin schonmal vielen Dank für die hilfreichen Info´s hier.

  • Hallo bommel_030 , willkommen im Forum. :)


    Bist Du mit Punkt 16 der 1. Liste sicher?


    In Shelly:

    Auto-Off hat MIHO schon mal realisiert mit der Funktion "Szene". Schau mal hier, vielleicht hilft Dir das weiter. ;)


    In Homematic:

    habe ich angedacht, beim 2.5er auch die Leistung / Kanal einzubinden. Dann wäre Dein Anliegen mit einem Homematic-Programm leicht zu lösen. Kann aber noch etwas dauern.


    Edit:

    Nachtrag: Solange hat's dann doch nicht gedauert. :) Hab's gerade zusammengeschrieben und hier veröffentlicht. ;)

  • Hi,


    mir fehlt


    1.Grundsätzlich die Möglichkeit den einzelnen Shelly´s einen Namen / Bezeichnung zu geben die oben in der Webseite angezeigt wird.

    2. Die Shelly sind im MQTT sehr geschwätzig. Hier würde ein Timer helfen. D.h. wenn sich kein Wert ändert soll solange keine Wiederholung der Werte erfolgen, solange der Timer (X) nicht abgelaufen ist. Ist bei den Tasmota Geräte sehr schön umgesetzt worden und würde den Traffic in vernünftigen Bahnen halten.


    Grüße,


    Andreas.

  • Sorry, es hat etwas gedauert. ;(


    Aber nun habe ich mit der Pflege der Beiträge hier in unserer Wunschliste II begonnen :):


    Unter ...


    SparkyMaster Nr.39

    essera Nr.40 und 41


    ... sind Eure Beiträge aufgenommen. ;)


    bommel_030 :

    Vielleicht ist Dein Wunsch ja schon realisierbar. Schau Dir bitte meine Antwort und Links an. Je nach Deiner Rückmeldung nehme ich dann ggf. gerne auch Dein Thema auf. Sollte das hinfällig sein, würde ich Dein Thema inkl. Antwort(en) in einen eigenen Thread auslagern. ;)

  • Danke schon mal für die Rückmeldung.

    Sorry, es ist Beitrag 26, nicht 16.

    Das mit den Szenen hatte ich als "Eingang" nicht auf dem Schirm, danke für den Hinweis.

    Ich kann in der Szene die Leistungsschwelle definieren, allerdings nicht wie lange sie unterschritten werden soll bis eine Handlung ausgeführt werden soll.

    Bei der Lösung von MIHO läuft das ganze auch über zwei Grenzwerte und nicht über die Zeit.

    Dank deiner Leistungseinbindung aber problemlos in Homematic oder Iobroker zu realisieren.

    Die Rückfragen dazu stelle ich besser im 2.5 Thread ;-)

  • Punk 1) Super - Sehe ich zu 100% genau so. Es ist immer nervig erst zu kontrollieren welcher Shelly nun welcher ist.


    Punk 2) Hier wird es schwer. Es gibt Geräte, bei denen ist z.B. der Wert zwar der gleiche aber man will ihn ggf. trotzdem haben um zu schauen wie lange dieser Wert tatsächlich anliegt. Bei einem Timer X, der erst ablaufen muss, wäre das nicht so. Wenn dann müsste das in Verbindung laufen. Auf der einen Seite Wert z.B. an Watt und Zeit. Mich stört die "Geschwätzigkeit" nicht, da ich in FHEM nur das nehme was ich brauche. ABER natürlich ist der Datenverkehr vorhanden. An welcher stelle soll das in Tasmota vorhanden sein? Ich selber habe x Tasmota-Geräte mit speziellen Forks oder aber mit einer normalen Tasmota Version. Bisher habe ich das niemals gebraucht. Ich frage mich auch die ganze Zeit wofür... Kannst du mir ggf. ein Beispiel nennen? Hier geht es nicht darum deine Idee schlecht zu machen, sondern diese zu verstehen und mit guten Argumenten weiter zu geben.



    Edit: zu Punkt 1: Ist in Wunschliste I als Punkt 8 drin.

  • Die erste Wuschlitse wurde an alterco weitergeleitet und wir erwarten dazu Feedback.


    Es kommen noch Updates deshalb sollten wir warten, was bereits umgesetzt worden ist.

    Detlef

    Owner & Administrator Shelly-Support.eu

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    T-VDSL 100 / Fritbox7590 / 8 x Shelly 1 / 4 x Shelly2.5 / 11 x Shelly PM / 1 x Shelly EM / 9 Shelly-Plug S
    HUE / Raspberry 3b / Home Assistant / Synology 415+

  • Speziell beim Plug S ist es mir aufgefallen, vielleicht macht es ja bei den anderen Shellys auch Sinn:

    Den Schalter, bzw. das schalten, am Gerät deaktivieren zu können! Als eine Art Bedienschutz/Kindersicherung. :)


    Edit: als Pos.42 erfasst

  • Punk 1) Super - Sehe ich zu 100% genau so. Es ist immer nervig erst zu kontrollieren welcher Shelly nun welcher ist.


    Punk 2) Hier wird es schwer. Es gibt Geräte, bei denen ist z.B. der Wert zwar der gleiche aber man will ihn ggf. trotzdem haben um zu schauen wie lange dieser Wert tatsächlich anliegt. Bei einem Timer X, der erst ablaufen muss, wäre das nicht so. Wenn dann müsste das in Verbindung laufen. Auf der einen Seite Wert z.B. an Watt und Zeit. Mich stört die "Geschwätzigkeit" nicht, da ich in FHEM nur das nehme was ich brauche. ABER natürlich ist der Datenverkehr vorhanden. An welcher stelle soll das in Tasmota vorhanden sein? Ich selber habe x Tasmota-Geräte mit speziellen Forks oder aber mit einer normalen Tasmota Version. Bisher habe ich das niemals gebraucht. Ich frage mich auch die ganze Zeit wofür... Kannst du mir ggf. ein Beispiel nennen? Hier geht es nicht darum deine Idee schlecht zu machen, sondern diese zu verstehen und mit guten Argumenten weiter zu geben.

    Hi,


    zu Punkt 2. Bei Tasmota kann ich das unter Logging Telemetry Period einstellen. D.h. Wenn sich ein Wert ändert kommt er natürlich früher , ansonsten werden die Werte z.B. alle 5 Minuten wiederholt.

    Bei FHEM kann ich die Event natürlich ausblenden aber der Traffic bleibt. Wenn du mehr als 10 Geräte hast die alle per WLAN ca. 20-30 Sekunden alle ihren Status raus posaunen ist das richtig Traffic... und im WLAN darf halt immer nur einer zu einer Zeit senden (Es sei denn du hast ein High End AP) Muss ja nicht sein wenn sich der Wert nicht geändert hat !!

  • Guten Morgen,

    ...

    Wenn du mehr als 10 Geräte hast die alle per WLAN ca. 20-30 Sekunden alle ihren Status raus posaunen ist das richtig Traffic... und im WLAN darf halt immer nur einer zu einer Zeit senden (Es sei denn du hast ein High End AP) Muss ja nicht sein wenn sich der Wert nicht geändert hat

    Wie kommst Du zu dieser Aussage :?:


    Dann dürfte mein IOT-Netz nicht funktionieren:


    Mein gesamtes IOT-Geraffel tummelt sich im (W)LAN einer Fritte. D.h. aktuell rund 10 Shelly, die permanent Statusaustausch mit Homematic-Zentrale 2 betreiben, die HUE, Sonos (Streaming fast permanent wenn wir zu Hause sind) und 2 Homematic-Zentralen. Und dann noch SAT over IP. zu 2 TV, wovon 1 per WLAN eingebunden ist. 2 Tablets zur Visualisierung der Homematic vervollständigen das Ganze.


    Eine Fritzbox ist mit Sicherheit kein "High End AP". :/

  • Da muß ich Stefan Recht geben. Ich sehe das genauso. Ich halte Deine Aussage auch nicht für fundiert.


    Bei mir sind aktuell 50 WLAN-Teilnehmer und 15 LAN-Teilnehmer in meinem Netzwerk aktiv.


    Das sind:

    • 33 Shellys
    • 5 IP-Kameras
    • x Tablets, Notebooks, Smartphones, etc.


    Alles läuft an einer Fritzbox 7490 mit einer WLAN-Auslastung von (im Mittel) um die 10% ohne irgendwelche Probleme.

    Grüße Bernd


    Mein "Smarthome":

    FHEM als "Master" (Cloud-Free :)) mit über 40 Shellys (1, 1PM, 2, 2.5, 4Pro, RGBW2, PlugS, alle mit Original-FW), 13x Sonoff (mit Tasmota-FW), 12x Blitzwolf/Gosund (mit Tasmota-FW), 80x One-Wire Temp-Sensoren (über D1-Mini mit Tasmota-FW), 7x Modbus (Hutschienenzähler), 28x Intertechno 433MHz (Rolladen-Aktoren), etc. ...

  • Ich denke ich verstehe schon was er meint. Ich denke auch, ihr wisst auch wie er das meint.

    Es ist unnötiger Traffic, den man vermeiden kann. Auch wenn es sich um kleinere Pakete handelt und diese selten alle auf einmal kommen.

    Ich selber habe schon sehr gute HW zuhause aber auch nur berufsbedingt.... Aber jeder von euch kann ja mal aus Spaß ein wenig mit loggen. Wenn einer die Möglichkeit hat, könnte dieser auch einen Port spiegeln und mit lauschen.


    Wie dem auch sei... Ich hab verstanden was gemeint ist und würde eine solche Option auch gut finden. Ich meine - mal ehrlich... Bei einem (Beispiel) Shelly1 PM, brauche ich nicht unendlich oft die Werte von der LED mit 8W, die dahinter hängt. Kleinere Laggs würde man ab einer enorm hohen Summe an Geräten sicherlich merken im Netz.


    Um das direkt vorweg zu sagen - Ich verstehe euch alle und finde es super, dass darüber auch mal gesprochen wird. Da ich aber nicht zu sehr OT werden will, beende ich das mal für mich hier ;)

  • Bitte nicht falsch verstehen ... es heist ja nicht , dass es nicht funktioniert ABER warum Traffic erzeugen der unnötig ist. Nur darum geht es, zumal es ja auch dadurch zu keinen funktionalen Einschränkungen kommt.

  • Moin ein Anregung für die Software im Bezug auf die Szenen hatte ich auch noch.


    Und zwar versuche ich gerade mein Rollo zu bestimmten Bedingungen fahren zu lassen, möglich sind da momentan ja nur: geöffnet, geschlossen oder gestopp ist.


    Ich würde nur gerne noch die Möglichkeit haben das ich das Rollo wenn es z. B. Unter 20 % ist, mit bestimmter Bedingung auf 50 % zu fahren. ( um sicherzustellen das wenn meine Klimaanlage anläuft, der Abluftschlauch nicht gegen das geschlossenden Rollo pustet)


    Also weitere Bedingungen auszuwählen waren wie:

    "Wenn shelly Walze unter(<)xy %... ist" oder

    "Wenn shelly Walze über(>)xy %... ist"


    Lg

    Danom

  • Ok, jetzt weiss ich worauf du hinaus willst.

    Keine schlechte Idee


    Stimmt, so könnte man freier bestimmen in welche Position angefahren wird.

    Und auch sinnlose Leerfahrten vermeiden.


    In dem Zusammenhang hätte ich auch noch eine Anregung:

    Eine Verknüpfung der Einzelfahrten in einer Szene.


    z.B. fahre Rollo X um 9.00 auf 20% und 12.00Uhr wieder hoch (oder auf X%).


    Momentan geht das nur über den Umweg Zeitverzögerung der Aktionsausführung X min möglich