VERBRAUCHSWERTE

Neue Seite 1

INFO !!!
We get over and over again by mail from the users that their devices can not log into the cloud.
Error message: Device belongs to another user !
How to fix this message you can find under the following link:
https://www.shelly-support.eu/lexikon/index.php?entry/335-how-to-do-when-cloud-login-error-the-device-already-belongs-to-another-user-acco/

We do not answer any more inquiries by mail, because it is beyond our capacities.
Thank you for your understanding
PS: The instructions work 100%.

Admin
(Detlef Mertsch)
 

There are 18 replies in this Thread which was already clicked 318 times. The last Post () by xmarkusx.

  • Hallo, ich möchte mit einem Shelly Plug eigentlich den genauen Verlauf meiner Waschmaschine etc. aufzeichnen.

    Was mir nun aufgefallen ist - in der APP wird nur der WH Verbrauch angezeigt, was nicht Hilfreich ist da ich ja die Heizphasen wissen möchte (sprich ich habe dann nur dort stehen z.b. von 16:00 - 17:00 500 wh) Kann man diesen Intervall der Messung verkürzen und nur auf W umstellen?

    Danke

  • Wenn man den Hintergrund des Vorhabens wüsste, könnteman viellleicht eine Alternative vorschlagen. Na klar kann man das Intervall verkürzen, aber leider nur mit externer Intelligenz. Etwa mit einer Homematic. Das ist mein Favorit, die hab ich schon.

    Soll das eine Dauerüberwachung werden oder nur mal um irgend was zu prüfen.

    Wieso mß das so minutengenau sein?

  • Wenn man den Hintergrund des Vorhabens wüsste, könnteman viellleicht eine Alternative vorschlagen. Na klar kann man das Intervall verkürzen, aber leider nur mit externer Intelligenz. Etwa mit einer Homematic. Das ist mein Favorit, die hab ich schon.

    Soll das eine Dauerüberwachung werden oder nur mal um irgend was zu prüfen.

    Wieso mß das so minutengenau sein?

    Hallo, um eben die Heizperioden zu wissen - ein Gerät kann 300w durchgehend benötigen oder 3000 w für 15 min und danach nur noch 100w. zB. ein alter Geschirrspüler braucht zum Aufheizen ca. 2900 Watt für 20 min. danach im Schnitt 150 bis 200 Watt - ein neuer Geschirrspüler braucht ca. 1800 zum Aufheizen und danach ebenfalls 150-200 Watt (allerdings fast doppelt so lange). Im Endeffekt brauchen beide für den Waschgang ca. 1 - 1,1 kw. Kommen nun aber 2 kW von der PV macht es einen Unterschied - beim alten Geschirrspüler muss ich vom Netzbetreiber Strom beziehen bei einer neuen nicht. ;)

  • Guten Morgen, das was du benötigst ist ein Übergeordnetes System. Damit geht (fast) alles 🤗

  • Ich glaube nicht, das Hersteller von Haushaltsgeräten auf PV-Liebhaber Rücksicht nehmen. Zeig mir doch mal einem modernen GS oder eine WM mit einen Anschlusswert von 500W. Wirst Du nicht finden. Es wird ja möglichst immer auf einen niedrigen Gesamtverbrauch hingearbeitet. Wie soll ich jetzt mit niedriger Leistung, z.B. 300W (Pumpe und Motoren brauchen ja auch noch was) Wasser in angemessener Zeit auf 60, 70, 80 oder 90° erwärmen. Das läuft dann auf einen Dauerbetrieb der Heizung hinaus und futsch ist die Energiebilanz. GS und WM sollen ja auch zeitnah mit ihrer Arbeit bei Solltemperatur beginnen und nicht erst 1 Stunde vor sich hindämmern, bis das Wasser endlich mal warm ist. Habe letztens mal eine 40° Wäsche verfolgt. Etwa 0,75kWh. Aber nicht ohne Spitzenwerte von 1,6 bis 2kW. Anders geht es nicht.

  • Der TE wollte im ersten Post erst einmal Verlaufe aufzeichnen und Auswerten.

  • Und für das genannte Vorhaben wurde dieses verneint. Nur um zu erfahren wie hoch die Maximalleistungen sind, schaue ich auf das Typenschild. Aufzeichnung mit externer Logik wurde erwähnt.

    Meine Antwort sollte nur erläutern, warum der Aufwand für diese Messung, beim genannten Ziel nicht notwendig ist. Bei sämtlichen Haushaltsgeräten steht die Leistungsaufnahme drauf bzw. es wird in der Beschreibung angegeben, wie groß die entsprechende Vorsicherung sein muss. Und wenn da was steht von 2250W oder 10A, oder 3300W / 16A, dann weiß ich das die Spitzenwerte bei 2250W oder 3300W liegen. Und für eine aussagekräftige Messung müsste man im Sekundentakt aufzeichnen. Habe es gerade beim Kaffeeautomat beobachtet. Das ist ein ständiges rauf und runter. Innerhalb von wenigen Sekunden wechselt der Status mehrfach zwischen 30 und 2000W. Und ist bei dem Ganzen sollte man die anderen vielen kleinen Dinge, wie Kaffeemaschine, E-Herd, Toaster, Grill, Waffeleisen, Fritteuse, Fön,


    Aber es gibt ja Licht am Horizont. Als Alternative empfehle ich Campingwaschmaschinen. Beispiel: 200W 4,5kg Schleudern 3,5kg Waschdauer 15min. Da gibt es noch mehr. Hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Hier ein Test von den Geräten


    Da sit auch noch eine mit 0W dabei. :)

  • Hallo zusammen,

    Wenn das nur eine einmalige Sache ist und EINMALIG den Verlauf aufzuzeichnen ist dann würde ICH ein Excel-makro schreiben welches in regelmäßigem Abstand den Status des Shellys ausliest und das dann als Chart darstellen. (ich verdiene meine "Brötchen" unter anderem auch mit Excel-makros ;) )

    Ich habe (weil ich es auf dem Tablett haben wollte und das Excel unter Android keine Makros kann) ein Python Script gebastelt der mir die Temperaturwerte des TRV in eine csv schreibt die ich dann auf dem PC einlese und graphisch darstelle. (Es gab hier im Forum mal einen Eintrag, weiß nur nicht mehr wo. Mal nach python suchen? )

    Ist aber auch nur Spielerei für mich.

    xmarkusx:

    Willst du das nur einmalig aufzeichnen?

    Hast du Excel?

    Kannst/willst du das auf Android laufen lassen?

    Hast du programmiererfahrung?

    Viele Fragen, ich weiß :)


    Gruß Ralph

  • Ralph Herrmann also ich will dir jetzt echt nicht zu nahe treten oder so und es widerspiegelt nur meine Eigene Meinung. Aber wir sprechen davon alles Smart zu machen alle möglichen Sachen wie den Füllstand der Mülltonne überwachen oder die Größe eines Pickels, schreiben Python Scripts usw. aber dann eine Auswertung mit Excel? Excel fühlt sich für mich immer so 98' an :)


    Aber bitte jetzt nicht böse auffassen.

  • Hat sich mal jemand die generelle Frage gestellt, was diese ganze oft und in vielen Threads dokumentierte Aufwand für Messungen, Auswertungen und Grafiken unterm Strich bringt? :/


    Bei uns wird das Licht z.B. nach Bedarf an Helligkeit ggf. gedimmt, eingeschaltet und nicht danach, was die 5 LED-Leuchtmittel dann verbrauchen!

  • 66er ich vermute mal der TE möchte damit entscheiden ob er sich eine neue Waschmaschine kauft oder nicht.


    Offtopic:

    Nur darf man nicht vergessen wenn ich das Top Modell mit geringsten Energieverbrauch für 2000€ kaufe muss dieses auch sehr lange funktionieren damit ich bei einem Vergleichsgerät mit höherem Verbrauch für 500€ überhaupt etwas sparen kann. Nur kaufe ich bei diesem 500€ Gerät nach 5 Jahren wieder eines welches aber im Vergleich zum vorherigen Gerät weniger verbraucht.


    xmarkusx ja es mag evtl. sein das die neue Spülmaschine mit längerer Laufzeit die gleiche Leistung an Strom bezieht aber auch der Wasserverbrauch ist bei dem neuen Gerät geringer. Hausgeräte und Verbrauch hat mal auf ner Techniker Schulung von Siemens einer ganz gut erklärt. Man hat immer einen Physikalischen kreis aus: Stromverbrauch, Wasserverbrauch und Zeit, für ein bestimmtes Reinigungsergebnis. Man kann jetzt den Strom verkleinern muss dafür aber Wasserverbrauch und/oder Zeit erhöhen. Es gibt ja dann auch immer die Kurz/Schnell Programme diese Brauchen dann einfach mehr Strom und Wasser.


    Mit der PV Anlage und zwei kW macht zwar irgendwo sinn aber es wird wahrscheinlich nicht die Waschmaschine direkt an der PV hängen und wenn jetzt Zeitgleich der Kühlschrank angeht ist es eig. hin wie her.

  • Devil :


    Du liegst vermutlich richtig. Deshalb habe ich zumindest versucht, meine Aussage zu verallgemeinern. ;)


    Beim Lesen manch anderer Threads mit vielen, vielen Diagrammen kommt mir regelmäßig ein Grinsen ins Gesicht, kann das einfach nicht abstellen. So, genug OT.

  • Devil mag ja sein dass Excel 98er Jahre ist (obwohl ich excel2019 benutze ;) )

    Ich wollte nur Wege aufzeigen wie ich es machen würde.

    Wie würdest du denn den Verlauf aufzeichnen?

    Bin für andere Lösungen immer offen.


    Bisher gab es hier meiner Meinung noch keinen Lösungsmöglichkeiten sondern nur Sesamstrassefragen (wieso weshalb warum) ;)

    Xmarkusx möchte das aufzeichnen.

    Warum ist mir eigentlich egal.

  • meiner Meinung noch keinen Lösungsmöglichkeiten sondern nur Sesamstrassefragen

    Na dann halte ich mich mal hier raus, also für dich.

  • Zum Thema "Sesamstrasse" verkneife ich mir jetzt mal einen Kommentar.


    xmarkusx :
    Vielleicht hast Du ja noch eine Raspberry rumliegen. MQTT Server einrichten und MQTT im Shelly einrichten. Dann stehen alle Daten zur Verfügung.


    Vielleicht auch ein Weg? :/

  • xmarkusx


    Stefan hat ja schon geschrieben, Raspberry und in meinem Fall Homeassistant.


    Beide Grafen waren in einer min fertig.


    2C35F57C-3900-4F60-8FE0-E43107F97B53.jpeg


    A1BC00BB-3992-471D-9A28-33DD205E04CF.jpeg


  • Vielleicht hast Du ja noch eine Raspberry rumliegen.

    Ralph Herrmann hier die Lösung aus dem 21 Jahrhundert. Ich selbst nutze HomeAssistant.


    Wie gesagt soll nicht falsch oder Böse rüberkommen nur ist das halt nicht sehr Smart gelöst 😉


    Ja ob excel2019 oder auch excel2300 Star Trek. Bis auf Lehrlinge in der Ausbildung zu quälen kenne ich keinerlei nutzen für Excel. CSV ist halt stark eingeschränkt in Excel die OpenSource Alternativen könnten hier mehr aber auch diese sind so yesterday 🤣


    Ansonsten du frägst nach alternativen? Du hast ja schon ein Python Script warum nicht in ne MySql oder sonstige Datenbank speichern. Es gibt tausend tools die mir dort auch Diagramme erstellen. Und mit nem PHPmyadmin kann ich recht schnell ne Auswertung zusammenklicken