Verbrannter SMD-IC U3 auf der Platine LT6 GC und defekter Kondensator C20

Neue Seite 1

INFO !!!
We get over and over again by mail from the users that their devices can not log into the cloud.
Error message: Device belongs to another user !
How to fix this message you can find under the following link:
https://www.shelly-support.eu/lexikon/index.php?entry/335-how-to-do-when-cloud-login-error-the-device-already-belongs-to-another-user-acco/

We do not answer any more inquiries by mail, because it is beyond our capacities.
Thank you for your understanding
PS: The instructions work 100%.

Admin
(Detlef Mertsch)
 

There are 14 replies in this Thread which was already clicked 274 times. The last Post () by thgoebel.

  • Hallo Leute,


    ein Arbeitskollege hat mir einen Shelly Door/Window 2 gegeben. Der hat den Geist aufgegeben und er weiß nicht warum.

    Ich habe mir den zuhause angesehen und mit meinem verglichen und gemessen. Offensichtlich hat der Kondensator (Wert unbekannt) einen Kurzschluss verursacht und den SMD-IC mitgerissen. Der IC war aufgeplatzt und auf meinem (funktionierenden) ist der Aufdruck LT6 GC (GC ist wahrscheinlich das Herstellerdatum) zu lesen.

    Über diesen IC findet man nichts. Weiß jemand von Euch wie die richtige Type lautet? Ich habe einen kleinen Händler der mir so ziemlich alles bestellen kann. Nur mit der Bezeichnung wird er nichts finden...

    Ich weiß, dass das keinen großen Sinn macht aber ich möchte es trotzdem reparieren :thumbup:


    Gibt es einen Schaltplan zu dem Shelly Door/Window 2?



    Besten Dank vorab

  • Für Deine Frage ist thgoebel die erste Adresse. :)

  • Oh vielen Dank - ich bin schon selbst darauf gekommen. Das dürfte ein 3,3V Regler sein der nebenbei auch die Batteriespannung überwacht und den Shelly bei Änderungen einschaltet. Mit einer externen 3,3V Spannung am ESP8266 funktioniert das Ding wieder.


    Ich werde mich an thgoebel wenden...

  • Ich bin mir sicher das ist ein spezieller 3,3V-Regler mit einer Übertragung der Batteriespannung und einer WakeUp-Schaltung zur Batterieschonung. Jedoch ist über den Kerl nichts zu finden. Wahrscheinlich eine Sonderanfertigung...

  • Unter dem SMD Code LT6 habe ich nichts passendes gefunden, eher Mosfet, aber 8 Pin.

    Macht ein Austausch Sinn?

    Ich würde da nicht stundenlang.. sondern entsorgen.

    Der Defekt ist trotzdem ungewöhnlich.

    LG Rolf

  • Mit dem SMD-Code „6GC“ hatte ich einen 5poligen LDO-Regler gefunden. Deshalb sprach ich von „Herausforderung“…

    Vielleicht bringt eine intensivere Suche noch einen Treffer. „LT“ könnte man auch als Hersteller interpretieren…

    „Habt Geduld. Alle Dinge sind schwierig, bevor sie einfach werden!“ (aus Frankreich)


    Nothing in life is to be feared, it is only to be understood.“ (Marie Curie, 1867-1934)

  • LT ist ja bekannt, er hat LT6 GC geschrieben.

    Ich habe nicht nach dem Code "6GC" gesucht.

    Ich würde den entsorgen, lohnt sich eher nicht.

    (wie ich nen H&T wegen dem komischen StepUp Regler der an 3,3V rumspinnt)

    LG Rolf

  • Habe in einer freien Minute (Rentner!) meinen Shelly DW geöffnet:


    ADC8086A-F4EE-456E-BE03-ED67F58757B6.jpeg


    Der inkriminierte IC (U3) ist der am weitesten links befindliche:


    16F4949F-D208-4EE3-9AA7-607B3FA05BDE.jpeg


    Hier in voller Schönheit zu sehen. Meiner trägt die Bezeichnung

    LT5

    #DN


    Jetzt geht es an’s suchen…


    Rien, nix, null, nothing. Das Ding existiert nicht…

    „Habt Geduld. Alle Dinge sind schwierig, bevor sie einfach werden!“ (aus Frankreich)


    Nothing in life is to be feared, it is only to be understood.“ (Marie Curie, 1867-1934)

    Edited 2 times, last by thgoebel ().

  • Hallo Zusammen, ich habe mir die Links und die PDFs angesehen. Ein paar Ähnlichkeiten gibt es aber ich bin mir ziemlich sicher, dass der IC ein exklusives Produkt ist und nicht erhältlich ist.

    Wenn man die 3,3V extern zuführt, funktioniert der Shelly D/W 2 einwandfrei. Lediglich die Batterieanzeige ist mit 0% falsch

  • Die auf der verlinkten Seite angegebenen ICs mit 10 Beinchen kommen IMHO nicht in Frage. Da ist zwar ein IC zur Spannungsüberwachung dabei (LTC4151) - der hat jedoch einen derart hohen Strombedarf, daß er für batteriebetriebene Geräte nicht in Frage kommt.


    Anfragen an Allterco bezüglich Bauteil-Beschaffung sind bislang unbeantwortet geblieben. Das wird vermutlich auch in diesem Fall so enden…

    „Habt Geduld. Alle Dinge sind schwierig, bevor sie einfach werden!“ (aus Frankreich)


    Nothing in life is to be feared, it is only to be understood.“ (Marie Curie, 1867-1934)