WLan-Verbindung instabil und geht ständig offline

Neue Seite 1

INFO !!!
We get over and over again by mail from the users that their devices can not log into the cloud.
Error message: Device belongs to another user !
How to fix this message you can find under the following link:
https://www.shelly-support.eu/lexikon/index.php?entry/335-how-to-do-when-cloud-login-error-the-device-already-belongs-to-another-user-acco/

We do not answer any more inquiries by mail, because it is beyond our capacities.
Thank you for your understanding
PS: The instructions work 100%.

Admin
(Detlef Mertsch)
 

There are 81 replies in this Thread which was already clicked 3,930 times. The last Post () by rageissler.

  • Hallo,

    da ich mit den neuen Shelly Plus2PM das Problem habe, dass sie ständig die Verbindung zum Wlan verlieren und dann mal online und mal offline sind habe ich zum testen mal zwei neue Shellys 1pm an den Strom gehängt um zu schauen, ob diese stabil im Wlan sind. Leider verlieren auch diese ständig die Wlan-Verbindung. Ich verwende die Fritz!Box 6591 Cable und habe da ca. 35 Wlan-Geräte aufgenommen und davon ca. 25 Shellys. Ich habe allen Shellys und den meisten anderen Wlan-Geräten bereits eine feste IP zugewiesen. Die feste IP der Shellys habe ich allerdings in der Fritzbox eingestellt, wenn ich auf der Weboberfläche der Shellys unter "Netzwerke/WLan" schaue, ist da die feste IP deaktiviert und auch nichts in den Feldern eingetragen. :/

    Außer die 4 Shellys scheinen alle stabil im WLan zu sein, da sind mir bis jetzt keine Ausfälle aufgefallen. Was könnte der Grund sein, weshalb diese 4 neuen Shellys so instabil im WLan sind, so sind sie echt unbrauchbar :( Von den 4 Problemfällen haben manche zwar eine schwache Wlan-Verbindung, aber nicht alle, Habe auch Shellys zuverlässig im einsatz, die noch weiter vom Router entfernt sind und ebenfalls nur eine schwache Verbindung haben., deshalb denke ich eigentlich nicht, dass die Verbindungsstärke das Problem ist. Meine Shellys sind auch alle mit der Cloud verbunden.

    Was könnte da das Problem sein? Kann meine Fritzbox/WLan nicht mit so vielen WLan-Geräten umgehen?

    Gruß

  • Servus. Wahrscheinlich liegt es schon an der Signalstärke bzw. -schwäche. Oder es gibt starke Störer im 2.4GHz Band in der Nähe der problematischen Shellies. Blech oder Beton im Weg zum Router?


    Shellies evtl. probehalber näher zum Router bringen, nur L und N anschließen, Verbindungsstabilität und Signalstärken beobachten.


    Die FritzBox hat einen IP Adressbereich, den sie nicht per DHCP vergibt, z.B: Endziffer > .200. Aus diesem Adressbereich kannst du in der Shelly-Oberfläche feste Adressen zuweisen. Ob das aber stabiler funktioniert, kann ich nicht sagen.

  • Nicht vergessen bei neuer FW den EcoModus abschalten ;) kann helfen


    es fehlen auch die Angaben was am Shelly angeschlossen ist und welche Shelly es sind

  • Servus. Wahrscheinlich liegt es schon an der Signalstärke bzw. -schwäche. Oder es gibt starke Störer im 2.4GHz Band in der Nähe der problematischen Shellies. Blech oder Beton im Weg zum Router?


    Shellies evtl. probehalber näher zum Router bringen, nur L und N anschließen, Verbindungsstabilität und Signalstärken beobachten.


    Die FritzBox hat einen IP Adressbereich, den sie nicht per DHCP vergibt, z.B: Endziffer > .200. Aus diesem Adressbereich kannst du in der Shelly-Oberfläche feste Adressen zuweisen. Ob das aber stabiler funktioniert, kann ich nicht sagen.

    drei cm neben den problematischen Shellys sind noch andere Shellys, die schon zwei Jahre super funktionieren, die würden dann von der Störfrequenz nicht gestört werden. Ich habe die Shellys 1PM schon näher zum Router gebracht und auch NUR N und L an angeschlossen, was leider nicht die Lösung war, ich werde sie heute Abend mal direkt neben den Router stellen.


    Ich habe allen Shellys in der Fritzbox bereits feste IP-Adressen >200 vergeben, die ich in den Geräteinformationen auf der Shelly-Weboberfläche auch sehen kann. Ist die feste IP, die ich in der Fritzbox vergeben kann das Gleiche, wie die, die ich auch in der Shelly-Weboberfläche einstellen kann?




    Nicht vergessen bei neuer FW den EcoModus abschalten ;) kann helfen


    es fehlen auch die Angaben was am Shelly angeschlossen ist und welche Shelly es sind

    ja, bei den Shellys plus2pm ist der EcoModus standardmäßig schon ausgeschalten bei den Shellys 1pm habe ich den EcoModus jetzt ausgeschalten und werde das jetzt mal beobachten. Die anderen Shellys, die ich schon lange in betrieb habe haben auch den EcoModus eingeschalten und funktioniert dennoch super.


    Also die Shellys Plus1pm sind an meinen Rollladenschaltern angeschlossen, an den Shellys 1pm habe ich nichts angeschlossen sondern nur N und L zum testen.


    Gruß

  • An der FritzBox vergibst du IP Adressen <200. Der Shelly fragt beim Anmelden per DHCP nach einer IP Adresse. Die FritzBox erkennt ihn per MAC Adresse und weist ihm die Adresse zu. Im DHCP-Bereich <200 achtet die FritzBox darauf, dass keine doppelten Adressen vergeben werden.


    Wenn du in der Shelly-Oberfläche eine IP Adresse >200 vergibst, fragt der Shelly die Fritzbox gar nicht mehr. Dabei bist du verantwortlich, keine doppelten zu vergeben.

  • Also ich habe festgestellt, dass die Shellys 1PM nicht in der Cloud waren, obwohl ich sie beim einbinden ins Netzwerk mit der Cloud verbunden habe. Das habe ich jetzt nachgeholt und ich habe bis jetzt das Gefühl, dass es zumindest besser geworden ist kann aber noch nicht sagen, ob sie jetzt komplett stabil im Netzwerk laufen.


    Die Shellys Plus2pm sind in der Cloud und sind nicht stabil im WLan. Zudem habe ich festgestellt, dass die Google Sprachsteuerung mit ihnen nicht funktioniert?


    Gruß

  • guten Morgen,


    das Problem habe ich auch. Es liegt definitiv an der Cloud.

    Wenn die Shelly mal wieder offline ist, lässt sie sich in der Fritz über die IP Adresse ansteuern und zeigt ganz normal Werte an, testet es mal aus.

    In der App steht offline.

  • In der App steht offline.

    Muss jetzt auch noch mein Senf dazu geben.

    Cloud An in den Shelly heißt nicht = Offline in der App wenn du im gleichen Netzwerk bist.

    Meine sind momentan alle in der Cloud aus (gehen aber auch mit an) und in der App vorhanden!


    0FA71F5C-2B0F-4C77-AE5A-490B91C045E9.jpeg

  • Muss jetzt auch noch mein Senf dazu geben.

    Cloud An in den Shelly heißt nicht = Offline in der App wenn du im gleichen Netzwerk bist.

    Meine sind momentan alle in der Cloud aus (gehen aber auch mit an) und in der App vorhanden!


    0FA71F5C-2B0F-4C77-AE5A-490B91C045E9.jpeg

    k.A. was Du meinst, aus Deinem Satz werde ich nicht ganz schlau :rolleyes:


    Ich sitze am Läppi und bin per my.shelly.cloud in der "Wattanzeige". Alle paar Minuten zeigt er auf dem Läppi 0 an, auf dem Handy zeitgleich in der Shellyapp dann offline.

    Per App bekomme ich außerhalb meines Netzwerks die gleichen Anzeigen.

    Währenddessen bekomme ich über die IP Adresse normale Werte angezeigt, (also ohne App oder my.shelly.cloud).


    Das wechselt dann alle paar Minuten, dass er mal eine Minute nichts anzeigt, ist aber eben per Browser dauerhaft erreichbar.

  • Danke Muetze ,

    kann ich weniger tippeln :thumbup:


    Zu frankman01,

    wenn eine Anwendung über eine Intertetverbindung (egal von außerhalb ober intern) über "https://home.shelly.cloud/" geöffnet wird

    sind die Shellys ohne Cloudanbindung natürlich als Offline angezeigt 8)

  • Ich habe den Shelly support kontaktiert und er meinte, dass die Vergabe einer festen IP auf dem Router nicht reicht sondern

    dass man die feste IP zwingend noch auf dem Shelly-Gerät zuweisen mus, das würde Netzwerk Probleme lösen.

    Aber was muss ich denn in diesen Zeilen eintragen?

    Network Mask:

    Gateway:

    DNS:


    Gruß

  • Hallo,

    Beispiel Fritzbox (Standart Einstellung)

    Network Mask: 255.255.255.0

    Gateway: IP Router

    DNS: nicht notwendig (ist aber bei einer Fristbox auch IP Router)


    musst du im Router nachsehen:

    FritzBox: Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk". Klicken Sie im Abschnitt "LAN-Einstellungen" auf "weitere Einstellungen", um alle Einstellungen anzuzeigen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "IPv4-Einstellungen"

  • Also ich habe nun die feste IP auf dem Shelly-Gerät vergeben und es hat leider nichts gebracht.

    Die IP der Fritzbox habe ichgefunden, aber wo findet man Network Mask: 255.255.255.0 vielleicht ist das bei meiner Fritzbox anders.

    Gruß

  • Die Stabilität einer Verbindung über WLAN ist nicht vom Verwendeten IP Vergabe Verfahren abhängig. Eine feste IP ist nicht gleich einer festeren Verbindung gleichzusetzen. Es wird lediglich die Variabilität der IP Vergabe unterbunden. Das geht aber auch in dem man eine MAC Zuweisung erteilt, also den Haken bei "diesem Gerät immer die gleiche Adresse erteilen" setzt.

    MfG Lötauge.


    Zu jeder Lösung findet sich auch ein Problem! 8)


    Arbeiten am 230Volt-Netz um ein Shelly Relay zu installieren, darf nur von einer Elektrofachkraft (nach VDE 0100) erfolgen.


    4x Shelly 1 (auch im Button), 2x Shelly 2.5, 2x Shelly Dimmer, 1x Shelly Duo, 2x UNI, Shelly Plus 1, Shelly Plus 1PM, 3x OBI Steckdose mit Tasmota. Shelly App, IOBroker auf RaspberryPi4B(4GB), Fritz!Box7590, Fritz!Repeater2400, 2x Fritz!DECT301 HKR, ConbeeII Stick für Xiomi Sensoren

  • DNS: nicht notwendig (ist aber bei einer Fristbox auch IP Router)

    Oh doch, DNS ist wichtig. Anderenfalls kann der Shelly keine Netzwerknamen auflösen und weder Zeitserver noch die Shelly Cloud kontaktieren. DNS ist dafür zuständig, dass aus "api.shelly.cloud" die IP-Adresse "23.251.142.183" wird. Mit Namen können Geräte im Netz nichts anfangen, die sind nur dazu da, dass sich das der Mensch leichter merken kann. Die Geräte brauchen nur IP-Adressen für die Kommunikation.


    Solange es keine Probleme mit dem DHCP-Server gibt, würde ich immer DHCP vorziehen. Bei Geräten, die ich auch mal ansprechen muss, wie die Shellys, natürlich mit statischer Vergabe immer derselben Adresse an den Shelly, so wie es Loetauge im Post über mir geschrieben hat.

  • Ihr habt ja recht, ich schreibe dazu nichts mehr

    Mache ja alles falsch 😎

    Jetzt 52 Shellys mit fester IP im Shelly ohne Eintrag in DNS und FB mit WPA2/3.

    100% meiner Shellys, mit und ohne Cloud => IO


    Alle Moderatoren dürfen meine Postings zu diesem Thema gerne löschen !

  • Der DNS Server ist bei den Shelly's nicht zwingend nötig.

    Wenn kein zusätzlicher DNS eingetragen wird ziehen die Shelly's automatisch aus dem Gateway.


    Ich wurde sogar schon vom Support aufgefordert den wieder zu entfernen da es zu Fehlern führen kann. (Ging damals um einen 4Pro der nicht mit der Cloud reden wollte)

  • OK, mein Fehler. Ich wusste nicht, dass die Shelly Software so programmiert ist, dass die die Gatewayadresse auch als DNS verwenden, wenn nichts anderes vorgegeben ist. Wird in den meisten Fällen klappen, speziell im Homeuser Umfeld. Ich komme halt eher aus der Netzwerkecke und wollte nur helfen.