HTTP-Befehle mit Wireshark debuggen - Hilfe benötigt

There are 3 replies in this Thread which was already clicked 136 times. The last Post () by redrooster.

  • Hallo zusammen,


    Ich möchte gern prüfen ob URL Befehle - in meinem Fall von einem i3 - korrekt abgeschickt werden.

    Dazu habe ich mir auf Empfehlung das Programm Wireshark installiert.

    Ich habe damit bei meiner (funktionierenden) Installation aus i3 und Shelly 1 einfach mal etwas rumgespielt.

    Ich filtere mit ip.addr==192.168.2.xxx (Adresse des i3).

    Ich hätte jetzt erwartet, dass genau in dem Moment der Betätigung die Befehle auftauchen die der i3 rausschickt. (Es werden 4 Shelly 1 geschaltet - also 4 Befehle)

    Leider kommt da nichts. In festen Zyklen kommt nur eine Art Statusbotschaft.

    Der Promiscuous-Mode in Wireshark ist an den Stellen wo ich es gefunden habe aktiv.


    Hat jemand vielleicht schon für einen ähnlichen Zweck Wireshark eingesetzt und weiß wie vorzugehen ist.


    Danke

  • Ich filtere mit ip.addr==192.168.2.xxx (Adresse des i3).

    Hallo zusammen,


    Ich hätte jetzt erwartet, dass genau in dem Moment der Betätigung die Befehle auftauchen die der i3 rausschickt. (Es werden 4 Shelly 1 geschaltet - also 4 Befehle)

    Leider kommt da nichts. In festen Zyklen kommt nur eine Art Statusbotschaft.

    Wird der gelegentliche CoLoT-Multicast "Ich bin da!" sein.


    Wenn ich das Problem und Setup richtig verstanden habe, geht Dein Vorhaben so nicht.


    Ich nehme mal an, Du hast irgendwo eine Fritzbox oä. und die macht das WLAN für alle Shellies - damit kommst Du an den WLAN-Traffic nicht ran weil diese Consumer-Geräte nicht die Möglichkeit anbieten bestimmten Traffic an einen separaten Port auszuleiten.


    Es gibt einen typischen Aufbau für ein solches WLAN-Szenario um es zu Debuggen: Ein Switch mit einschaltbaren "Port-Mirroring" (da gibts sehr billge Switches von TP-Link mit gruseliger Windows-Konfigurationssoftware, die das können).


    An diesem Switch hängt ein WLAN-Accesspoint und auf den werden die Shellies trainiert.


    Am Mirror-Port kann dann ein PC via Wireshark mitlesen.


    Alles nicht so einfach.


    Bernd

  • Wenn ich den Netzwerkverkehr von Wlan-Geräten mitschneiden möchte, nutze ich meinen Laptop um einen Access Point aufzuspannen. Das Gerät muss dann meinen Laptop-AP nutzen, von dem der Verkehr dann ins Netzwerk weitergeleitet wird.


    Dadurch ist sichergestellt, dass der Verkehr wirklich über mein Gerät läuft und ich mit Wireshark mitschneiden kann.


    Ich hab das so schon mit Tolino e-book-readern und Android-Handys gemacht.