Rollo verliert immer wieder Endpunkte

  • Hallo liebes Shelly Support Forum,


    ich habe fünf Rollos mit dem Shelly 2.5 ausgestattet. Leider verlieren jetzt zwei Rollos immer wieder die Endpunkte. Sodass ich diese Rollos immer wieder Reseten muss.

    Der Rollo Antrieb ist von der Firma Geiger.

    Mit den Schalterwippen vorher hat alles ohne Probleme funktioniert.


    Hatte jemand das gleiche Problem?


    Oder habt ihr vielleicht eine Idee wie ich dieses Problem lösen kann?

  • Hallo MastaP ,


    WILLKOMMEN im Forum! :)


    Hast Du die Kalibrierung durchgeführt? Info: Bei Verwendung von Trennrelais, mehrere Rohrmotore, funktioniert die Kalibrierung nicht.


    -> Kalibrierung des Shelly 2 / 2.5 im Rollladen-Modus

  • Hallo,


    vielen Dank!


    Ja die Kalibrierung ist ohne Probleme durchgelaufen.

    Wenn ich jetzt Rollo auf z.B. 40% setzte dann wird diese Position als neuer Endpunkt angenommen, sodass das Rollo nicht mehr komplett aufmacht.

    Und wie schon im ersten Post erwähnt hat vor dem Einbau des Shelly alles funktioniert.

  • Hast Du die Kalibrierung laut Anleitung durchgeführt und die Haken überall richtig gesetzt?

  • Ganz verstehen tue ich das nicht, haben deine beiden Motoren automatische Endpunkte?

    Zumindest bei der "SOLIDline Touch" muss der Endpunkt korrekt oben am Motor eingestellt werden. und zwar unabhängig davon, ob da ein Shelly zwischen geschaltet ist oder nicht..
    Nur so eine blöde Idee, aber ist eventuell die Einstelltaste am Motor eingerastet / eingequetscht? Meine Motoren haben Stellschrauben, der von Geiger anscheinend eine Taste.. da wäre es denkbar, dass der Rolladenkasten-Deckel auf den Schalter drückt..

  • Wenn ich das Rollo nur zu Hälfte herunterfahre dann merkt sich das Rollo nach einer Zeit diese Position als den obersten Punkt und fährt nicht mehr ganz hoch.


    Danach kann die Endpunkte der Rollos über eine Schalter-Sequenz zurücksetzen. Und dann kann das Rollo wieder ohne Probleme auf und ab gefahren werden.


    Die Sequenz ist in der folgenden Anleitung auf Seite 5 beschrieben

    https://www.geiger.de/fileadmi…sheft_100W1509-001_DE.pdf

  • Wenn ich das Rollo nur zu Hälfte herunterfahre dann merkt sich das Rollo nach einer Zeit diese Position als den obersten Punkt und fährt nicht mehr ganz hoch.

    und das nur, wenn der Shelly dran ist? sehr komisches Verhalten

    Hätte noch ein paar Fragen:
    - du hast die SOLIDline SoftPerfection/-Zero/-S? (Laut Anleitung wäre ja dann 1 Sekunde drücken, 5 Sekunden Pause usw. das "Löschen der Endlagen.. )


    - ist daran ein Rolladen-Taster oder Rolladen-Schalter angeschlossen?
    - Hast du beim Schelly Toggle oder Momentary als Schalter-Typ eingestellt?

  • Vielen Dank für die umfangreiche Antwort.

    Endlich versteht mich jemand ^^


    Ich finde das Verhalten auch kaum erklärbar.

    Genau, bevor ich die Shelly verbaut habe hat alles funktioniert.


    Den genauen Typ der Rollos kann ich dir leider nicht nennen, aber nach dieser Sequenz kann ich das Rollo das wieder komplett hochfahren.


    Was ist der Unterschied zwischen Rolladen-Schaltet und Tasten?

    Da sind die ganz normalen Wippen verbaut. Einer ist hoch der andere als runter gekennzeichnet. Solange diese geschaltet werden wird auch der Motor bestromt. Die Wollen habe ich jetzt an die Eingänge des Shelly abgeschlossen.


    Der Schalter-Typ ist als Momentary eingestellt.

  • Taster = einmal antippen: Rollo startet, nochmal antippen: Rollo stoppt

    Schalter: behält seine Position, bis man ihn wieder zurückschaltet


    Bei Schaltern ist die Einstellung "Momentary" richtig.


    Wenn sich der Motor von "alleine" eine Zwischenposition als quasi Endstellung merkt, dann scheint er irgendeine Sequenz zu kriegen, die ihn dazu veranlasst, eine neue Endstellung zu speichern..


    Grundsätzlich macht der Shelly nichts anderes als ein herkömmlicher Schalter:

    Strom an, bis der Motor von alleine stoppt bzw. die Zeit unter "Open/ Close Working Time" erreicht ist..


    was hast du denn sonst noch für Haken gesetzt, die das eventuell beeinflussen könnten?

    - Reverse Inputs?

    - Swap Inputs?

    - Reverse Directions?


    Im Zweifelsfall nimmst du mal den Haken bei "Positioning Controls" raus und prüfst, ob die Probleme danach immer noch auftreten. Stoppen / Starten sollte dann immer noch gehen, lediglich die prozentuale Steuerung nicht mehr..

  • Ich wollte nur kurz Bescheid geben dass ich mir einer Wurzelentzündung flach liege.

    Und ich deshalb noch nicht testen konnte.

    Morgen habe ich einen Termin beim Kieferchirurgen hoffentlich geht's danach besser.;(

  • Das ist bei mir heute auch passiert... gefühlt erst seit dem neusten Firmwareupdate. Ich habe keine Ahnung was für einen Rohrmotor ich habe. Wüsste jetzt auf Anhieb auch nicht wie ich das herausfinden könnte. Nun fährt er nicht mehr hoch... keine Ahnung was ich machen soll. Es kann eigentlich nur am Shelly liegen. Irgend eine Schalterkombination hat er bekommen um den Endpunkt abzuändern .. schöner Mist... habe ihn heute Nachmittag per App ca dreiviertel zu gefahren dann wollte ich mit dem normalen Schalter wieder hochfahren.. dann blieb er nach 3 cm hochfahrt stehen... wenn ich ihn nun herunterfahre „überdreht“ der Aufwickler... wenn ich nicht aufpasse reißt mir das ganze Rollo kaputt...