Regensensor mit DHT21 am Shelly UNI, Addon

  • Ich baue ja ne Bewässerung mit UNI, 2 Bodenfeuchtesensoren und Standmessung der Regentonne für Solarpumpe auf.

    OUT 1 schaltet gesteuert oder über Sensoren die Pumpe ein, wenn Tonne nicht leer ist.

    Der OUT 2 schaltet jetzt den Analog In von 2 Sensoren um.

    Regensensor fehlt noch..

    Da gab es bei anderen Themen ja was am Shelly 1.

    Ein DHT22 ist da sowieso angeschlossen.

    Heute mal so ne Idee gehabt und kurz gebastelt :)


    Ich hatte einen DHT22 (ältere Bauart) mal wegen Spielereien am Addon umgebaut.

    (NTC ausgelötet, Spannungsteiler = Temperatur, ging)

    Anstelle NTC jetzt ne Streifenplatine dran (ne fertige für ganz einfachen Regensensor am Arduino)

    Platine trocken = -40°C, Platine nass = es wird je nach Leitfähigkeit "ganz warm"

    Mit 100k Ohm parallel: -28°C = trocken, nass gut 36°C

    Bei 27k Ohm = 0°C, aber reagiert auf Finger nicht mehr so gut (logisch)

    Es soll bei uns ja wieder viel Regen geben, kann das dann mal im Regen testen ;)

    (Platine schräg im Regen, damit Wasser abläuft und die wieder trocknet)

    Ich könnte ja noch mal versuchen die µA durch die Leiterbahnen bei 3,3V zu messen

  • Ich hatte einen DHT22 (ältere Bauart) mal wegen Spielereien am Addon umgebaut.

    (NTC ausgelötet, Spannungsteiler = Temperatur, ging)

    Anstelle NTC jetzt ne Streifenplatine dran (ne fertige für ganz einfachen Regensensor am Arduino)

    Platine trocken = -40°C, Platine nass = es wird je nach Leitfähigkeit "ganz warm"

    Sorry, versteh ich nicht. Die Streifenplatine geht doch pur am AddOn

  • Mein DHT 22 hat einen Temp. und einen Feuchtesensor.

    Der kann direkt an den UNI oder per Addon an Shelly 1.

    Ich nutze so keine Schaltfunktion, sondern den Temperaturwert.

    Kalt ist "trocken" und heiß ist "nass"

    Die Feuchtemessung geht weiterhin.

    Sonst wurde woanders eine Schaltung, die schaltet genutzt.

    Der Regen wäre also analog und müsste per App oder so, schalten.

    Ich hatte eine Plan gezeichnet, ob der Betrag hier noch vorhanden ist, müsste ich suchen. Schaltbild habe ich bestimmt auf PC.

    Es wird kein Modul benötigt, nur ein paar nebeneinander verlaufenden Leiterbahnen (Streifenplatine, kann man selbst machen)

  • Also Regensensor kannst Du auch nen Shelly Flood in einem entsprechenden (3D gedruckten) Außengehäuse nehmen.

    Warum nicht, misst ja auch Wasser/höhere Feuchtigkeit in Bodennähe.

    Ich könnte wetten, das geht auch mit 2 Drähten in einer "kl. Wanne".. ohne extra Hardware.

    thgoebel hat da doch auch was getestet ;)

    Ich habe in dem Fall aber keinen Input übrig, aber den DHT22

  • Hast Du damit gute Erfahrungen sammeln können?

    Persönlich, mangels Gerät, nicht. Aber ich wüßte nicht was dagegen sprechen sollte.

    Der Regen wird in einer Schale aufgefangen und löst die Kontakte des Flood wie bei einem Wasserschaden aus.

    Stelle ich mir simpler und genauer vor als einen anderen Sensor dafür "umzubasteln".

  • Ich reiche mal Bilder und Messungen nach.

    Die Widerstände und Transistor von den "Funduino" Platine habe ich abgelötet.(Stromfresser & Elektrolyse..)

    Das Trimmpoti ist, damit der "nicht ganz in der Luft hängt" und etwas Strom fließt.

    Auf -30°C "trocken" eingestellt (112k Ohm)

    Platine in Wasser getaucht = 80°, "nass" zwischen 10-15°

    Feucht -10 bis -15°

    Strom, Elektrolyse: Nee, der misst ca. alle 20sec für <1sec ;)

    Enstpricht kurzzeitig ca 0,8 - 10µA (da ist mein teueres Multimeter zu träge für)

    Das obere Teil der "Streifenplatine" in mini-Gehäuse damit das trocken bleibt.

    Es gibt die auch mit vergoldeten Leiterbahnen.

    Die beiden Dupont einfach 2 adrig verbinden, fertig.

    Paxistest kommt später.

  • Ich hatte den immer als DHT22 im Kopf? :/

    Man findet den auch unter DHT22, die AM2301 ist nicht AM2302, oft nur Farbe.

    Haste Recht, aber warum funktioniert der problemlos an den Schellys?

    Ich habe den schon anders gesehen, der DHT11 geht NICHT.

    Mit nem offiziellen DHT22 hatte ich Probleme, mit dem Teil nie!

    Also, besser AM2301 nutzen, der geht problemlos und kann man umbauen :)

  • Jupp DHT21 AM2301 laufen ohne Probleme. hängt bei mir am Uni dran. 3 weitere werden noch woanders verbaut. :)

    VG Maik


    Meine Shellyfamilie (mal nachzählen ü80 Mann stark)

    Steuerung: IoBroker, zum testen/ vergleichen Home Assistant

    in Betrieb: 15x 2.5, 15x 1 , 2x PM, 6x HT, 1x Plug S, 6x Plug, 5x Flood, 2x Dimmer1, 1x Dimmer2, 4x Add-On, 3xDuo, 4x Button1, 1x EM, 5x i3, 2 xDW2, 2x1 L, 3x Uni, 5x Motion, 1x RGBW2

    fast alles ohne Cloud mit gutem Grund.

    Ich übernehme keine Haftung für Fehler. Nur eine Elektrofachkraft darf z.B. elektrische Anlagen und Betriebsmittel errichten, ändern und in Stand halten!

  • Mit nem offiziellen DHT22 hatte ich Probleme, mit dem Teil nie!


    Jupp DHT21 AM2301 laufen ohne Probleme. hängt bei mir am Uni dran. 3 weitere werden noch woanders verbaut.

    Reden wir jetzt nur vom Betrieb an einem Shelly UNI oder Adurino oder kann jemand definitiv bestätigen dass das gezeigte, schwarze Teil (DHT-21 / AM2301) auch an einem Shelly Addon läuft und korrekt als Temperatur+Feuchtemesser erkannt wird?

  • Reden wir jetzt nur vom Betrieb an einem Shelly UNI

    in meinem Fall an einem Uni, Shelly1 steht noch aus, kommt aber noch.

    VG Maik


    Meine Shellyfamilie (mal nachzählen ü80 Mann stark)

    Steuerung: IoBroker, zum testen/ vergleichen Home Assistant

    in Betrieb: 15x 2.5, 15x 1 , 2x PM, 6x HT, 1x Plug S, 6x Plug, 5x Flood, 2x Dimmer1, 1x Dimmer2, 4x Add-On, 3xDuo, 4x Button1, 1x EM, 5x i3, 2 xDW2, 2x1 L, 3x Uni, 5x Motion, 1x RGBW2

    fast alles ohne Cloud mit gutem Grund.

    Ich übernehme keine Haftung für Fehler. Nur eine Elektrofachkraft darf z.B. elektrische Anlagen und Betriebsmittel errichten, ändern und in Stand halten!

  • Das Teil funktioniert definitiv am Addon!

    Da war der zuerst dran und ich habe da ein paar "Spielereien" mit gemacht.

    Mehrkanalschalter über Analogschalter (CD4066 u. a.)

    Damit kann man bis 16 Schaltzustände an einem Addon.. aber egal :)

    Es gehen auch Analogwerte damt, das war mein erster Analog IN, bevor es den UNI gab ;)

    Der wird sofort erkannt, bisher an jedem Shelly.

  • Deshalb war der NTC ausgelötet und "ansteckbar" an die Dupontstecker.

    Ein LDR dran geht natürlich auch ;)

    Aktualisierung in Cloud 15-20 sec.

    (Die DHT22 sind bestimmt nicht schneller ;) )

    Edited once, last by DIYROLLY: (Überschrift und Text nach DHT21 geändert) ().

  • DIYROLLY

    Changed the title of the thread from “Regensensor mit DHT22 am Shelly UNI, Addon” to “Regensensor mit DHT21 am Shelly UNI, Addon”.
  • Testaufbau DHT21 und Platine in vorhandenes, altes Gehäuse von nem NT verbaut.

    Erster Praxistest erfolgreich, heute Mittag kam Regen für ca. 2h.

    Temp. von -30 nach ca. 13°C gestiegen, die Feuchte gibt auch einen Hinweis ;)

    Kl. Gehäuse und Streifenplatine für Wasser/Boden mit vergoldeten Leiterbahnen für 3€ bestellt :)

  • Darum habe ich ja eine neue Platine bestellt, die ist auch etwas größer.

    Das werde ich später an anderer Stelle anbringen.

    Ich glaube nicht das bei den paar µA für <1sec. viel passiert ;)

    Ich wollte den DHT21 normalerweise nicht mit ins Gehäuse bauen, aber der gibt ja auch einen guten Hinweis auf Regen :)

    Das muss ich mit noch was zur "Belüftung" überlegen.

  • Wären da kapazitive Sensorplatinen nicht noch besser für Langlebigkeit und sichere Auslösung!?

    siehe Auslösung bei sauberen Wasser (ggf. destiliertes Wasser)