2 Rollladenschalter an 1 Rollladen

  • Hallo zusammen,

    auch mein Problem passt hier ganz gut hin:

    Frage: Kann ich zwei Rolladen- bzw. Jalousieschalter an einen Shelly 2.5 anschließen, um damit 1 Motor zu betreiben?

    Edited once, last by 66er: abgetrennt als eigenständiges Thema aus "Mehrere Rollladen Motoren mit einen Shelly steuern", Frage in Fettschrift hervorgehoben ().

  • Hallo,


    davon ist abzuraten, da Du damit die Verrieglung aushebelst :!:


    Somit könnten beide Richtungen gleichzeitig aktiviert werden.

  • Schaltest Du während der Fahrt u, gibt es eine kurze Pause durch die Firmware.


    Ich habe aber keine Ahnung, wie sich der 2.5er verhält wenn beide Eingänge gleichzeitig gesetzt werden.


    Ich werde jedenfalls keinen "ewige Jagdgründe"-Test machen.


    Mein Rat: Lass es!

  • Kann ich zwei Rolladen- bzw. Jalousieschalter an einen Shelly 2.5 anschließen, um damit 1 Motor zu betreiben?

    Um es zu verstehen, warum möchte man sowas machen?

  • Na, ich würde den Rolladen gerne sowohl vom Fenster als auch an der Tür bedienen können.
    Wenn der Shelly den Dauerstrom an einem Eingang nur als Tastbefehl umsetzen würde?

    Ich bin darauf gekommen, weil ich ja jetzt auch schon am Schalter auf rauf schalten und dann in der App runter fahren kann.

    Ansonsten müsste es eigentlich über Wechselschalter gehen.

  • Ich bin darauf gekommen, weil ich ja jetzt auch schon am Schalter auf rauf schalten und dann in der App runter fahren kann.

    Das ist ja auch das "normale" Szenario! Hier erkennt der Shelly selbst wie und womit geschaltet wird, ggf. mit kurzer Pause um ein gleichzeitiges Schalten beider Richtungen auszuschließen.


    Ansonsten müsste es eigentlich über Wechselschalter gehen.

    =O Das ist eine sehr schlechte Idee! :thumbdown: Davon rate ich ab, der Rohrmotor wird es Dir danken!

  • Ok, das mit der Wechselschaltung war vielleicht keine so gute Idee.


    Aber wenn der Shelly, evtl. nach kurzer Pause umschaltet, obwohl am Eingang noch Spannung anliegt, dann schaltet er vielleicht wieder um wenn auf dem anderen Eingang auch Spannung ankommt. :whistling:

    8| Sorry, aber elektotechnisch sauber gelöst ist anders.

  • Hallo,

    ich sehe das Angefragte zwar nicht ganz so kritisch, weil so schnell gehen die Rohrmotoren auch nciht kaputt, aber sauber ist das natürlich nicht. Ich hab es zwar nicht getestet, aber ich denke der Shelly verriegelt auf jeden Fall, egal woher der Befehl kommt. Wenn man Schalter benutzt funktioniert das Ganze sowieso nicht. Da kann ja ein Schalter auf "Auf" stehen und der Andere auf "Ab". Das läßt sich sinnvoll nicht bedienen (man müßte immer den Schalter nach dem Fahren wieder zurück stellen und damit praktisch die ganze Fahrzeit daneben stehen bleiben). Was ginge wären natürlich Taster. Die könnte man meiner Meinung nach auch parallel schalten.


    ABER:

    Die Bedienung am Fenster, bzw. an der Tür mit parallel geschalteten Tasten funktioniert dann aber auch nur mit einem Rolladen! Sauber könnte man das mit einem zweiten Shelly 2.5 lösen und dann den "Rolladen-Shelly" per Action-Anweisung steuern.


    Grundsätzlich ist die Idee natürlich gut (die hatte ich schon vor 25 Jahren bei meinem Hausbau), aber bei mehr als einem Rolladen geht das nur über Szenen (Cloud notwendig) oder über eine übergeordnete Hausautomatisierung (z.B. FHEM). Ich mache das bei mir so. Ein extra Shelly an der Tür steuert alle 8 Rolläden in meinem Wohn-/Eßzimmer über FHEM. Das habe ich in jedem Zimmer in dem es mehr als ein Fenster gibt.

    Grüße Bernd


    Mein "Smarthome":

    FHEM als "Master" (Cloud-Free :)) mit über 30 Shellys (1, 1PM, 2, 2.5, 4Pro, RGBW2, alle mit Original-FW), Sonoff's (mit Tasmota-FW), One-Wire (Temp-Sensoren), Modbus (Hutschienenzähler), Intertechno 433MHz (Rolladen-Aktoren), etc. ...

  • Es ginge auf jeden Fall mit einem Siemens LOGO. Der prüft an welchen Eingängen jeweils eine Spannung anliegt und man kann dann mehrere Szenarien programmieren.

    Aber so einen Aufwand will ich nicht betreiben, da es z.Z. auch nur um die Renovierung eines Raumes geht.

    Grüße

  • Simpler Vorschlag, der wohl funktionieren sollte: Die Bedienung mit nur einem Taster und der Schaltfolge -rauf-stop-runter-stop.

    Ob der Schaltimpuls von dem einen, dem anderen oder beiden Tastern gleichzeitig kommt spielt keine Rolle. Die Logik steckt im Shelly 2.5. Man kann nicht sofort von rauf auf runter schalten, muss aber auch keine weiteren elektrischen Klimzüge veranstalten.

  • Im Screenshot werden Screenshot.jpgdie nötigen Schalter-Einstellungen angezeigt. Der Taster muss dann an den SW2 angeschlossen werden. Will man unbedingt SW1 verwenden, so muss das unter SWAP INPUTS engestellt werden.


    In der Original-Beschreibung ist dieser Eintaster-Betrieb nicht dargestellt und in der Beschreibung erscheint mir das nicht eindeutig zu sein.